Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
Fotos vom 22. großen Lampentreffen, 16. Juni - 19. Juni 2022 in Ebrach (Oberfranken)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. | | 20. | | 21. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Petromax
geschrieben von Nicolai Schlossberger 
Petromax
28. Januar 2004 12:32
Ich habe eine "neue" Petromax (829B 500HK)zum Geburtstag geschenkt bekommen. Das Teil ist wohl aus original BW-Beständen.
Allerdings ist noch der Rest eines gelb/roten Aufklebers "Vorsicht Radioaktivität" auf der Lampe, und das hat mich jetzt doch ein bischen stutzig gemacht. Kann mir jemand sagen, was da radioaktiv ist und ob das evtl. gefährlich ist?
RE: Petromax
28. Januar 2004 12:58
Moin Nicolai!

> Kann mir jemand sagen, was da radioaktiv ist und ob das evtl. gefährlich ist?

Die früher verwendeten Glühkörper enthalten geringe Mengen Thorium, neu hergestellte nicht.

Gefährlich? Na, essen würd' ich sie nicht. ,-)

So denn, das war's/XP...
.... Dirk Frieborg

[www.lampenmaxe.de]
Wim van der Velden
RE: Petromax
28. Januar 2004 13:20
Hallo Nicolai und Dirk,

>>Gefährlich? Na, essen würd' ich sie nicht.

Stimmt, aber was wirklich wichtig ist das mann eine gerissene glühstrumpf richtig, das heisst vorsichtig behandelt.
D.H. nicht wegblassen mit druckluft und hände waschen nachher.

Gruss,

Wim van der Velden
Holland
[home.planet.nl]
RE: Petromax
28. Januar 2004 18:03
Hallo Wim,

vorsicht ist die Mutter der Porzellan-kiste.)

kleiner tipp: Ich halte bei kaputten Strahlemannsocken immer den ganzen Innenmantel bzw. Tonbrenner unter den Wasserhahn, somit spült der ganze alte kram in den Ausguß es staubt nicht und man macht sich nicht die Hände schmutzig.

Gruß, Ralf
Wim van der Velden
RE: Petromax
28. Januar 2004 18:23
Hallo Ralf,

Stimmt....
Aber dann stehst du doch mit der zerbrochene strumpf in die küche ? oder ?
Ich habe das auch lange gemacht aber jetzt mache ich die lampe sauber über den mühleimer und mit ein grosser pinzel (?).

Gruss,
wim
RE: Petromax
28. Januar 2004 19:05
Wim,

Ich spüle immer so lange bis vom Strumpf nix mehr da ist, den Faden kratze ich mit einem messer ab.

Ahoi, Ralf
RE: Petromax
28. Januar 2004 19:41
Ralf Wieberneit schrieb:

> somit spült der ganze alte kram in den Ausguß es staubt nicht und man macht sich nicht die Hände schmutzig.

Hoffe und bete, daß hier niemand vom <b>Wasserwerk</b> mitliest. ;)


So denn, das war's/XP...
.... Dirk Frieborg
RE: Petromax
28. Januar 2004 20:26
Moin Dirk,

meinst du das könnte probleme mit dem trinkwasser geben??
hab ich mir bis jetzt keine gedanken drüber gemacht.

Werd mal meinen spezie fragen, der ist hier in Bremen beim Örtlichen Wasserlieferanten fürs Abwasser-System zuständig.

Gruß, Ralf
RE: Petromax
28. Januar 2004 20:49
Ahoi nochmal,

hab mal eben rücksprache mit dem Fachmann von Hansewasser Bremen gehalten.
Er meinte : vorsätzlich sollte man natürlich nie Schadstoffe ins Abwassersystem einleiten, aber da nicht jeder Haushalt ständig alte Glühstrumpfe durch den Gully jagt und das ganze ja auch mit zig qm3 abwasser vermengt wird stellt das wohl kein ernstzunehmendes problem dar, ausserdem wo soll man hin damit.Wenn man alte Glühstrümpfe im Hausmüll entsorgt kommt ja doch alles irgendwann wieder über die Deponie durchs Grundwasser in den Kreislauf.
Schließlich kann man ja Glühstrumpfreste nicht im Salzstock einlagern, wäre glaub ich ein bischen teuer allein schon wegen dem transport und so(Castor).

Fazit: munter bleiben!

Gruß, Ralf
RE: Petromax
28. Januar 2004 23:34
Moin Ralf!

> Fazit: munter bleiben!

...und auf den „Verdünnungseffekt“ setzen.

Was soll man sonst auch machen... Ich fahr' auch nicht mit jedem Marmeladenglas voll des benutzten Pinselreinigers zur Sondermüll-Deponie. Das kommt in'n Schuppen zum Abdampfen -- und die festen Reste in den Müll.


So denn, das war's/XP...
.... Dirk Frieborg
jonas
RE: Petromax
29. Januar 2004 13:32
Ich rühre mir das zeug immer in die cornflakes ;-)
RE: Petromax
30. Januar 2004 16:54
Hallo Nicolai,

meine Version zum Thema Glühstrumpfwechsel:

Wenn ich zu Hause in der Werkstatt bin, sauge ich die Reste des defekten Strumpfes mit dem Werkstattsauger weg. Mit etwas Glück löst sich dabei sogar der Faden, ohne dass man irgendetwas davon mit der Hand berühren muss. Ein schon etwas gefüllter Staubsack im Sauger sollte dabei auch verhindern, dass der zerbröselte Strumpf in die Luft geblasen wird. Ist er voll, wandert er in den Hausmüll.

Die Firma Brüder Mannesmann, die in Deutschland die ANCHOR-Lampen vertreibt, schreibt in ihrer Bedienungsanleitung:

"Der Wechsel der Glühstrümpfe sollte möglichst staubfrei erfolgen. Bitte, wie folgt, vorgehen:
1. Austausch von Glühstrümpfen nur im Freien vornehmen.
2. Den ausgebrannten Glühstrumpf sorgfältig entfernen, Staubbildung möglichst vermeiden.
3. Nach dem Austausch Tisch, Lampensockel usw. reinigen und Hände waschen.
4. Ausgebrannte Glühstrümpfe können mit dem normalen Kehricht beseitigt werden."

Es gab hier im Forum auch schon Leute, die die Strahlung der Socken gemessen haben. Mit der Suche solltest du fündig werden.

Lass glühen


Hans Jürgen
RE: Petromax
05. Februar 2004 12:40
Hi Jonas,
dann brauchst Du zum leuchten eigendlich
keine Lampe mehr, oder?
schmeckt das denn?
Alexander
RE: Petromax
06. Februar 2004 16:34
Hallo

Einige kennen mich bestimmt vom den Petromaxtreffen.
Ich arbeite bei einem überbleibsel von Graetz.
DerGraetz Strahhlungsmesstechnik.
Ich kann allen versichern diese Thoriumhaltigen Strümpfe
sind diese Diskussion nicht wert.
Denn es handelt sich hier um einen sogenannte Alphastrahlung die sogar mit nur einer Lage Papier
abgeschirmt werden kann. (Mit empfindlichen Messgeräten
in 10 cm entfernung kaum noch nachweisbar.)
Man sollte nur wie schon oft genug gesagt vermeiden den
Staub eines abgebrannten Glühstrumpfes einzuatmen und sich
nach dem hantieren die Hände waschen.
Sonst kann man dieReste ruhig in den Hausmüll geben.
Natürlich nicht Tonnenweise, aber wer verheizt schon soviele Strümpfe.
Ich selber finde die alten am besten.
MFG
Gerd
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 1 plus 1?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook