Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
21. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 03.06. bis 06.06.2021 in Lingerhahn (Hunsrück) (PDF Download)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. | | 20. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Wie machen Glühstrümpfe Licht?
geschrieben von Ludwig Gebauer 
Ludwig Gebauer
Wie machen Glühstrümpfe Licht?
09. Mai 2004 16:33
Anbei Version 1.0.

Fragen, Einwände, Ergänzungen und Änderungswünsche sind willkommen.

MfG Ludwig Gebauer
Anhänge:
Öffnen | Download - Socken1.0.pdf (110.1 KB)
Moin Ludwig,

ich glaube, ich habe ziemliche Lücken in Physik und Chemie. Wenigstens kann ich mir jetzt ungefähr vorstellen, wo es lang geht. Herzlich Dank für die Mühe!

Willi
Christian Beyeler
RE: Wie machen Glühstrümpfe Licht?
09. Mai 2004 17:42
Hallo Ludwig
hab ich das richtig verstanden:

Zitat:"Die Vorstellung eines rein thermisch erregten schwarzen Strahlers reicht da vollkommen hin."

Also, meine Lampen sind im Keller und aus. Das sind die schwarzen Strahler. Wenn ich die thermisch errege, also vorheize, dann kann es sein, das der Glühstrumpf zu leuchten beginnt, wenn ich genügend Treibstoff im Tank habe, der dann thermalisiert wird?????

P.S. Interessante Sache, aber alles hab ich nicht kapiert.

Gruss
Christian Beyeler
Hallo Ludwig,

Die Aussage in Deinem "Paper" ist also die, daß sich der Glühstrumpf eine Teilreaktion rauspickt, die energiereicher ist als die Reaktion insgesamt, und die dabei freiwerdende Energie in Licht einer bestimmten Wellenlänge umwandelt, bevor sich ein thermisches Gleichgewicht zwischen den Phononen-Zuständen einstellen kann und man wieder nur ein "normales" Glühen hat.

Eine andere Hypothese wäre, daß der Glühkörper sich nicht wie ein schwarzer Strahler verhält (er sollte ja auch weiß sein, wenn die Flamme nicht rußt:))))), sondern durch irgendwelche Quanteneffekte auch ohne Vorliegen der Reaktionen und Teilreaktionen bei einer bestimmten Temperatur ein anderes Farbspektrum hat als der ideale schwarze Körper.

Du könntest ja schonmal zwischen den beiden Hypothesen entscheiden, indem Du den Glühkörper anders erwärmst als mit der Flamme. Zum Beispiel wenn Du einen rot glühenden Widerstandsdraht dranhältst und guckst, ob der Glühkörper dann an der Stelle gelb oder weiß strahlt.

frohes Experimentieren,
Heiner
Ludwig Gebauer
RE: Glühstrumpf-Physik
09. Mai 2004 21:53
Heiner Diesinger schrieb:
>
> Du könntest ja schonmal zwischen den beiden Hypothesen
> entscheiden, indem Du den Glühkörper anders erwärmst als mit
> der Flamme. Zum Beispiel wenn Du einen rot glühenden
> Widerstandsdraht dranhältst und guckst, ob der Glühkörper
> dann an der Stelle gelb oder weiß strahlt.
>
Hallo Heiner,

genau das habe ich (Jedenfalls so ähnlich, durch Erhitzem im Muffelofen, in direktem Wandkontakt) versucht, mit durchaus negativem Erfolg. Und ca. 100 Jahre vor mir schon mal ein gewisser Prof. Nernst vermittels direkter elektischer Widerstandsheizung, und daran wäre damals die AEG fast Pleite gegangen. Siehe hierzu mein Beitrag am 16.10.03.
Google-Würgen mit dem Begriff "Nernstlampe" hilft auch.

Sorry: Man bekommt eine Socke nur durch direkten Kontakt mit Flammengasen zum Leuchten.

MfG Ludwig Gebauer
Ludwig Gebauer
RE: Glühstrumpf-Physik
09. Mai 2004 22:00
Heiner Diesinger schrieb:
>
> Die Aussage in Deinem "Paper" ist also die, daß sich der
> Glühstrumpf eine Teilreaktion rauspickt, die energiereicher
> ist als die Reaktion insgesamt, und die dabei freiwerdende
> Energie in Licht einer bestimmten Wellenlänge umwandelt,
> bevor sich ein thermisches Gleichgewicht zwischen den
> Phononen-Zuständen einstellen kann und man wieder nur ein
> "normales" Glühen hat.

Ja. Bandenverbreiterung durch Wechselwirkung mit thermischen Phononen, damit man weißes Licht bekommt und nicht nur gelb-grünes.

MfG Ludwig Gebauer
Heiner Diesinger
Elektroglühstrümpfe ?
10. Mai 2004 01:52
> Sorry: Man bekommt eine Socke nur durch direkten Kontakt mit
> Flammengasen zum Leuchten.

Dann ist der Mechanismus wohl schon so wie in Deinem Dokument. Eine Idee wäre noch die Anregung eines Glühstrumpfs mit einem elektrisch erzeugten Plasma - das wird dann vielleicht die Energiesparlampe der nächsten Generation. Zumindest würde eine PX damit bei Elektrobetrieb authentischer aussehen als mit Glühbirne :)
Ludwig Gebauer
Quantentheorie
14. Mai 2004 20:45
Christian Beyeler schrieb:
>
> Hallo Ludwig
> hab ich das richtig verstanden:

> ......

Im Prinzip ja. Man darf nur nicht vergessen, den "Linearen Oszillator" zu betätigen. Dann fallen einem irgendwann die Quanten ab, und manchmal geht einem auch ein Licht auf.
>
> P.S. Interessante Sache, aber alles hab ich nicht kapiert.

Was meinst Du, wieviel Rechenzeit das auf meiner betagten Gehirnzelle gekostet hat???

MfG Ludwig Gebauer
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 11 plus 13?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook