Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
Fotos vom 22. großen Lampentreffen, 16. Juni - 19. Juni 2022 in Ebrach (Oberfranken)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. | | 20. | | 21. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
geschrieben von sascha2000 
Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
10. April 2015 20:03
Hallo,

habe eine alte HASAG aus der Bucht gefischt. Die wurde wohl als Ausstellungsstück, komplett schwarz lackiert. Selbst das Handrad läßt sich nicht bewegen, auch die Düse und die Aspesteinlage sind mit schwarzem Lack bedeckt (siehe Bilder:)













Ich schätze, dass das Handrad aus "Pappe" ist und es sich um eine Produktion während des WKII handelt.

Passt das?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.04.15 20:04.
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
10. April 2015 20:09
Hi Sascha,
da hast du dir einen echten "Schrotthaufen" andrehen lassen. Die 351L gibts häufiger in recht ordentlichem Zustand für kleines Geld, wenn man ein wenig Geduld aufbringt. Meine Empfehlung wäre, das Teil auseinander zu nehmen und als Teilespender für bessere Zeiten aufzubewahren. Es wird wohl nicht lohnen, die fehlenden/defekten Teile nach und nach an Land zu ziehen, und aus der Lampe wird bestimmt auch mit viel Liebe und Hingabe kein "Schmuckstück" mehr. Alleine den aten Ranz wieder herunterzubekommen würde mir schon (fast) den Spaß verleiden...
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
10. April 2015 21:07
Hallo Martin,

danke, es ist also eine 351L.

ich finde das Teil gar nicht soooo schlecht. Sind alle Teile dran, die es zum funktionieren braucht, den Lack kriegt man schnell weg......

Viele Grüße
Sascha
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
10. April 2015 21:35
Hallo Sascha,
hast du denn auch Düse, Nadel, Innenmantel, Wulst, Haube, Mischrohr und (Messing-)brenner mit Sieb? Die sind auf deinen Fotos nicht zu sehen...
Kleiner Tipp: auf der Griffstange des Schiebers für den Vorwärmkorb scheint eine Haubenmutter draufzustecken (gut zu sehen im Bild "Knopf.jpg").
Bin wirklich mal gespannt, was deine Reparaturversuche zutage fördern werden. Ich habe mir als Anfänger auch mal so ein Teil geangelt, es dann aber eben ausgeschlachtet, da es wirklich überall schon stark angerostet war. Der Stahltank war jedenfalls leider nicht mehr "vertrauenswürdig"...
Zwischen dem Vergaserober- und -unterteil ist übrigens eine Alu-Dichtung, hier auf keinen Fall Blei einsetzen, das wird bei der Hitze zu weich. Der Vergaser hat eine Messinggazestopfung, die manchmal ekelhaft fest steckt. Hier hilft oft starkes Erhitzen und Abschrecken des Vergasers, dann lösen sich die Verkokungen. Der "Pilzkopf" des Vergasers ist nicht hohl sondern dient nur als Wärmeleiter.
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
11. April 2015 14:06
Hallo Martin,

>hast du denn auch Düse, Nadel, Innenmantel, Wulst, Haube, Mischrohr und (Messing-)brenner mit Sieb?
Ja.


> auf der Griffstange des Schiebers für den Vorwärmkorb scheint eine Haubenmutter draufzustecken

Ja, Danke für den Hinweis. habe ich auch gemerkt. Ich habe die Fotos direkt nach dem Auspacken gemacht, "zwischen Tür und Angel", d.h. musste dann schnell weg. Später habe ich es dann bemerkt.

>Bin wirklich mal gespannt, was deine Reparaturversuche zutage fördern werden.

Ich muss dich um Geduld bitten, ich werde nur sporradisch hier berichten können. Jetzt über den Sommer, gehen meine Familie gefolgt von meinem Trabi, der neu TÜV bekommen muss, vor. Im Winter werde ich mich dann meiner Mewa und der Hasag annehmen.


Viele Grüße
Sascha
Ein schönes Lämpchen hast du dir da geangelt.Die 351 Hasag ( baugleich mit der Mewa) ist meiner Meinung nach eine der zuverläsigsten und leisesten Lampen die ich kenne. Teile bekommst du z.z. immer noch hier im Antik-Markt.
Ich habe letztens auch so eine auf dem Flohmarkt geschossen. Mit schwarzer Farbe zugeteert unter der dann ne Schicht Silberbronze zum Vorschein kam.Darunter dann ein schwarz emailiertes Oberteil und ein schwarzer Tank mit Hasag-Aufkleber.Solange der Tank nicht durchgerostet ist lohnt sich die Arbeit meist immer.
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
12. April 2015 18:09
Hallo Roehricht,

>Solange der Tank nicht durchgerostet ist lohnt sich die Arbeit meist immer.

Der Tank ist, soweit ich das beurteilen kann, recht gut in Schuss.

>Mit schwarzer Farbe zugeteert unter der dann ne Schicht Silberbronze zum Vorschein kam.Darunter dann ...

Das ist ja fast wie Schatzsuche ,-)
Wie hast du denn die Farbe ab bekommen? Irgendwo habe ich gelesen, dass Rohrreiniger gut geeignet sein soll.

Viele Grüße
Sascha
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
12. April 2015 18:57
Richtig Sascha, das geht mit Rohrreiniger,
bekannt unter "Rohr-frei" oder so ...

Also dieses scharfe Pulver aus der Plastikflasche
mit dem Verschmutzungen in Abflußrohren aufgeweicht werden.
Aufgelöst in Wasser.

Natriumhydroxid (NaOH) ist allerdings stärk ätzend,
deswegen sind unbedingt Schutzmaßnahmen zu treffen,
damit niemand zu Schaden kommt!

Unbedingt ringsum dichtschließende Schutzbrille
und gute Gummihandschuhe tragen,
die entstehende Dämpfe nicht einatmen.


Wikipedia schreibt dazu:
Vorsichtsmaßregeln

Anorganische Abflussreiniger gehören weltweit zu den gefährlichsten chemischen Haushaltsprodukten. Die meisten Rohrreiniger sind mit einem entsprechenden Gefahrensymbol gekennzeichnet. Die starken Laugen bergen die Gefahr ernsthafter Verätzungen an Haut und Augen, aber auch beim Verschlucken in Rachen, Speiseröhre und Magen.

Im Fall der Einnahme ist Erbrechen zu vermeiden, dagegen muss versucht werden, mit Tee, Wasser oder Säften die Laugen zu verdünnen. Ärztliche Hilfe ist dringend erforderlich!

Weiterhin ist bei vielen Produkten auf ausreichende Belüftung während der Anwendung aufgrund der Gasentwicklung zu achten.


Selbstredend - im Freien arbeiten, Kinder und Tiere fernhalten!
.
.
Ich machs immer so:
Einen leeren 15-Liter Farbeimer (mit Deckel) fülle ich mit ca. 10 Litern max. lauwarmen Wasser,
dann schütte ich vorsichtig ca. eine Dose von dem Rohrreiniger in das Wasser - nie umgekehrt!
Merke dazu: Kippe niemals Wasser in die Säure, sonst passiert das ungeheure!
Im Gegensatz zum Zitronensäure-Bad (zur Rostentfernung) muß das Wasser nicht erwärmt werden,
weil sich durch die chem. Reaktion bei der Lauge das Wasser selbst erwärmt.

In diese Lauge dann den vorgereinigten Gegenstand langsam eintauchen lassen.
Achtung, die entweichende Luft schlägt Blasen.
Anschließend den Deckel fest schließen und ein paar Stunden warten.
Kleine Gegenstände mit stabiler Schnur anbinden, das Fadenende außen hängen lassen.
Kleinste Teile in ein Kunststoffnetz geben - das erleichtert das Herausnehmen.
Auch beim Nachsehen, ob sich die Farbe schon löst: unbedingt Schutzbrille auf und Gummi-Handschuhe an!

Einfache Farbqualitäten lösen sich schon nach wenigen Stunden und lassen sich dann unter fließendem Wasser mit einer Bürste entfernen.
Dabei immer noch Schutzausrüstung tragen.
Anschließend trocknen lassen und weiter bearbeiten (schleifen, grundieren, lackieren, usw.).

Gruß Rüdiger
Re: Alte Hasag, wer kann mir Infos dazu geben?
13. April 2015 13:50
Hallo Rüdiger,

vielen Dank für dein Anleitung. Ich werde das genau so machen wie hier beschrieben und die Ergebnisse dann hier präsentieren.

Viele Grüße

Sascha
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 2 plus 3?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook