Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
DAY-LITE 350CP
geschrieben von Mandragora officinales 
DAY-LITE 350CP
17. Juli 2015 23:59
Hallo Lampenfreunde,

Jetzt habe ich genau das gefunden wonach ich gesucht habe.
Eine DAY LITE in grün !
Die Stahlblechstarklichtlampe aus dem Hause Meyer & Niss hatte vermutlich noch nie richtig geleuchtet.
Die Fertigungsqualität dieser Lampe ist durchwachsen.Manche Details gefallen mir ganz gut und andere sind der schönen Lampe nicht würdig.
Ich möchte mal anfangen mit den Sachen die mir gar nicht gefallen.
-Die O-Ringpumpe funktioniert überhaupt nicht.Habe sie gleich auf Pumpenleder umgebaut.
-Der Zinkgussrapidhebel lies sich nicht bewegen .Mußte den Grad wegschleifen um ihn gangbar zu bekommen.
-Das Vergasergestänge lies sich fast nicht bewegen,es hakte und klemmte.
-Das "Einwegpumpenbodenventil" mußte ausgetauscht werden
-Das Flammschutzrohr wackelt auf der Rapiddüse
-Die Befestigung des Tragehenkels im Tragegestell ist auch recht billig und primitiv.

Besonders gut gefallen mir an der Lampe:
-Das Gesamterscheinungsbild
-Die grün emaillierte Haube
-Der schwarz emaillierte Innenmantel
-Verarbeitung von Druckbehälter und Tragegestell sind wirklich tadellos.

-So einen Tankverschluss mit Manometer hatte ich zuvor noch nie gesehen.Möchte ihn aber nicht als besonders gut bezeichnen,weil er keine extra Luftablasschraube hat.

Bemerkenswert auch der original Karton,ein original Turmglühkörper und die Betriebsanleitung in 6 Sprachen.Nur nicht auf deutsch.Eine deutsche Übersetzung ohne Bilder wurde beigelegt.Vielleicht waren diese Lampen fast nur für den Export bestimmt.Das Druckdatum der Papiere ist von Februar 1969.

Fazit und Vergleich zu meiner Picostar die ja ebenfalls aus dem Hause Meyer & Niss stammt:
Ich finde die grün lackierte Day Lite ist schöner als die Picostar in chrom.Was sicherlich Geschmacksache ist.
Aber meine Picostar ist doch wesentlich besser verarbeitet als meine Day Lite.

MFG.Reinhard


Re: DAY-LITE 350CP
18. Juli 2015 00:01
Und noch 3 Bilder der DAY LITE


Re: DAY-LITE 350CP
18. Juli 2015 03:19
Hallo Reinhard,
da bin ich aber froh, dass sie bei dir in guten Händen gelandet ist. Hatte sie auch schon auf dem "Kieker", konnte mich aber noch recht gut beherrschen, da nicht ganz mein Sammelgebiet.
Ich selbst wäre allerdings etwas hin- und hergerissen: entweder die Lampe möglichst im Originalzustand zu belassen, oder sie wirklich funktionsfähig zu machen. Beim derzeitigen Ausbaustand meiner Sammlung würde ich eher zu Ersterem tendieren. Aber das ist natürlich Geschmackssache...
Gruß, und "gut leucht"
Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: DAY-LITE 350CP - Manometer
18. Juli 2015 10:58
Hallo Reinhard,

dein Manometer benötigt keine extra Luftabschlussschraube!

Sieh dir das Patent DE000001556064A einmal genau an. Dieses Manometer ist so konstruiert, dass bei Aufdrehen zunächst durch einen Spalt der Überdruck abgeht und dann erst der Tank geöffnet werden kann.

Da dieses Luftablassmanometer offensichtlich zu dieser Lampe gehört, hat sie eine Bauzeit in den 1970er Jahren und wurde von Meyer und Niss hergestellt.

Die Fehler, die du beschreibst waren offensichtlich serienmäßig eingebaut. Meine hatte sie auch ;-)))

Grüße

Hans-Werner

www.frowo.info
Re: DAY-LITE 350CP
19. Juli 2015 12:40
Hallo,
@Martin K.
Ja dieser innere Kampf zwischen Originalzustand erhalten und volle Funktionsfähigkeit herstellen plagt wohl jeden Lampenfreund.
Mir ist die Funktionsfähigkeit etwas wichtiger .Das ist für mich die wahre Herausforderung.Aber originale Erhaltung ist natürlich auch etwas schönes.Bei mir steht das so etwa 60 zu 40. NOS-Lampen sind in meiner Sammlung nicht vorgesehen.

@Hans-Werner
Die Funktionsweise des Manometers ist schon sehr interssant.Wär ich vielleicht nie drauf gekommen.Ich danke dir.

MFG.Reinhard
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 12 plus 2?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook