Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
wie alt ist eine Optimus 1551 ?
geschrieben von Torsten Scherning 
wie alt ist eine Optimus 1551 ?
13. Januar 2017 19:54
Halo Forum,

ich habe gerade eine Optimus 1551 /500 CP eines Kollegen in Arbeit und einige Fragen.

Dieses Modell ist völlig anders als die 3 Optimus die ich habe... scheint ein recht exakter Petromax Klon zu sein- jedoch mit Stahltank.
Die Verarbeitung ist soo übel nicht, die Bleche sind dick und daran geschnitten habe ich mich noch nicht...
dennoch tippe ich auf China als Herkunftsland.

- Weiß jemand wie alt diese 1551 so ungefähr sind ?
- was ist mit der Chromschicht am Tragegestell (Vergaserseite) passiert ?

Sie läuft nun wieder aber flackert recht stark, unabhängig vom Betriebsdruck und das verschwindet auch nach 10 Minuten nicht.
- Ist das Flackern denn immer dem Leidenfrost-Effekt geschuldet
- oder gibt es da noch andere Ursachen ?

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.17 22:09.


Re: wie alt ist ein Optimus 1551 ?
13. Januar 2017 21:16
Hallo Thorsten,
soviel vorab:
Eine solche Optimus habe ich bisher noch nie gesehen, aber man lernt ja nie aus!
Zum Alter kann ich nichts sagen.
Die "Korrosionsbildung" auf Bild 2 erinnert mich sehr stark an die Tragegestelle von SeaAnchor-Lampen. In stark gebrauchtem Zustand sehen die ähnlich aus, das ist halt Stahl und die Chromschicht wird weggedrückt. Hast Du an besagtem Tragegestell schon eine Magnetprobe gemacht? Dann hättest Du Sicherheit, Messing oder Stahl!
Das von Dir beschriebene Flackern habe ich bei SeaAnchor Lampen immer wieder mal festgestellt. Bei denen sind ab Werk die Tanks teilweise so sehr verrostet, dass Du eine Tanksanierung ab Besten gleich vornimmst und diesen mit elastischer Tankversigelung bearbeitest.
Machst Du das nicht und hast den Tank nur ausgeschwenkt, dann korridiert er in kürzester Zeit und der Vergaser neigt langsam zum Verstopfen. Durch die anfängliche Bewegung der Schwebeteile fängt die Lampe zum Pulsieren an, ähnlich wie bei unserem unliebsamen Kollegen L......Nur nach ein paar Stunden Betriebszeit hast Du dann flammendes Inferno.
Baust Du in den Vergaser bereits vorab eine Gazefüllung ein, dann verstopft diese in kürzester Zeit.
(Habe 4 SeaAnchor in meinem Haus in QuangNinh/Nordvietnam und bin mit den Schrotthaufen gestraft)!
Dumme Frage: Die Schriftzeichen auf Bild 3 unter Optimus sind sehr schlecht erkennbar (ist das möglicherweise arabisch?)
Grüsse
Erich



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.17 21:20.
Re: wie alt ist ein Optimus 1551 ?
13. Januar 2017 21:27
Hallo Torsten,

wenn man Nils Stephenson vom CPL trauen kann, dann ist die 1551 eine "Chinamus", welche seit den 1990ern unter dem Namen "Optimus" produziert und verkauft wurde.

Wenn Metallteile nicht vor dem Verchromen zuerst sorgfältig mit einer Kupferschicht überzogen wurden, dann besteht die Gefahr, dass sich das Chrom irgendwann in "Placken" ablöst und darunter das Grundmaterial (in dem Fall Eisen/Stahl) zum Vorschein kommt.Insofern wurde hier halt wohl ein wenig am Prozess oder Material gespart.

Das mit dem Flackern würde ich immer auf Siedeverzüge (bzw. "Leidenfrost") im Vergaser zurückführen. Eine so vor sich hin flackernde Lampe bekommt auch meistens einen heißen Tank, weil eben immer wieder heißer Brennstoff dorthin zurückgedrückt wird. Aber ich habe auch schon erlebt, dass nach einem Glühstrumpfwechsel plötzlich Ruhe war, wohl weil der Neue eine andere Form ausgebildet hatte und so den Vergaser etwas anders (oder an einer anderen Stelle?) heizte. Auch ein anderer Druck kann manchmal schon etwas helfen. Wenn gar nichts anderes funktioniert, dann pack' zur Sicherheit einfach etwas Messinggaze in's Vergaseroberteil, das sollte es tun.

Gruß, Martin

>>>edit:
Den von Erich beschriebenen Effekt mit dem "Roststaub" im Vergaser kenne ich auch von einer Anchor. Die Lampe ist nur noch hier, weil es meine erste war. Und sie wird nicht mehr benutzt, weil ich wegen des Rostes auch dauernd nadeln musste.

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.17 21:33.
Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
13. Januar 2017 22:09
Hallo Ihr beiden.

Vielen Dank für die Antworten.

Das Tragegestell ist aus Stahl. Der Magnet haftet so ziemlich überall an der Lampe.
Ich habe den Tank noch nicht von innen gesehen, fand aber keinerlei Anzeichen für Korrosion...
Die stinkende Brühe die ich ausgekippt habe - war glasklar. Vergaser und Pumpenventil waren sauber und nicht oxidiert.
Ich bin jetzt nicht so der Experte für Arabische Schriften ... würde das gekrakel aber dafür halten. Vielleicht eine Exportversion.

Der aktuelle Glühstrumpf ist ein 500er Aida... kann aber mal einen anderen veruchen.
Aber eigentlich ist es einfacher ein Stück Gaze in das Oberteil zu schieben.

90iger Jahre irriert mich jetzt... Knut erzählte mir - er fand die Lampe Anfang 80 in Schweden ?
vielleicht habe ich ihn da aber auch falsch verstanden.

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem


Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
13. Januar 2017 22:16
Hallo Torsten,
hier der Link zum CPL mit der entsprechenden Info.
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
13. Januar 2017 22:31
Hallo Martin
Danke für den link.

Rapid Hebel und Handrad sind da wieder anders....
Muss ich morgen mal knipsen.

Wie lange wurde denn in Schweden
Produziert ? Evtl. Ist das ein Anhaltspunkt.

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem
Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
14. Januar 2017 10:18
Guten Morgen,

hier noch ein paar Fotos der Optimus 1551.
Je genauer man guckt, desto mehr Anchor erkennt man - finde ich.
Ich habe aber selbst keine und kann daher nicht exakt vergleichen.

Rapid und Handrad könnten ja auch ältere Restbestände sein. Die sehen bei Anchor meist anders aus.

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem


Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
14. Januar 2017 13:36
Hallo nochmal,
auf CPL gibt es noch mehr von den 1551ern zu sehen. Teilweise sind sie deiner deutlich ähnlicher als aus dem Link, den ich oben gepostet habe. Mit dem geneuen Alter wird es sicher schwierig, aber dass sie aus China kommt, dürfte so ziemlich sicher sein.
Die letzten Optimus-Modelle aus Schweden waren wohl die 1350 / 1550 aus den 1970er - 1980er Jahren. Aber auch da soll wohl die Qualität nicht mehr so dolle gewesen sein wie noch in den 1950ern - 1960ern. Wie gesagt, das kommt alles nicht von mir selbst, sondern ist komprimiert aus den Foreneinträgen.
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
14. Januar 2017 15:24
Hallo zusammen,

An der vom Torsten vorgestellten Optimus 1551 sieht man daß das Handrad noch ein original Optimushandrad ist.Zwar nicht mehr mit Optimus gemarkt aber sonst gleich.
Der Kniehebelrapid ist von Geniol.
Alles andere ist schon chinesisch.
Ich denke daß aber alle Teile so zusammengehören wie sie sind.Also nichts nachträglich verändert wurde.
Es dürfte sich um eine sehr frühe Ausführung der 1551 handeln.

Ich hatte mal eine Optimus 1550.
Da war eine original 550 CP -Düse und eine ebenfalls mit 550 gemarkte Düsennadel verbaut.
Die Lampe war auch heller als eine PX 500.
Ich nehme an daß die Namensgebung Optimus 1550 sich auf die 550 CP der Düse beziehen.
Die Optimus 1550 war ursprünglich eine 550 CP-Lampe !
Die Qualität war damals schon sehr durchwachsen ( schief eingebauter Vergaser,klemmender Innenmantel,schlecht funktionierender Drehrapid )

MFG.Reinhard


Re: wie alt ist ein Optimus 1551 ?
14. Januar 2017 16:36
Martin Kiontke schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenn Metallteile nicht vor dem Verchromen zuerst
> sorgfältig mit einer Kupferschicht überzogen
> wurden, dann besteht die Gefahr, dass sich das
> Chrom irgendwann in "Placken" ablöst und darunter
> das Grundmaterial (in dem Fall Eisen/Stahl) zum
> Vorschein kommt.Insofern wurde hier halt wohl ein
> wenig am Prozess oder Material gespart.

Fast richtig :-)
Wenn eine "Verchromung" halten soll, besteht sie traditionell aus drei Schichten. Zuerst aus einer dünnen Kupferschicht als Haftvermittler. Darauf kommt dann eine relativ dicke Nickelschicht (mehrere µm), sie macht den Hauptteil der Gesamtschichtdicke aus, ebnet leichte Unebenheiten ein und ist für das Erscheinungsbild der Oberfläche (glänzend oder matt) verantwortlich. Das Chrom ist dann nur noch hauchdünn oben draufgespuckt (< 1 µm). In neuerer Zeit scheint man das Vorverkupfern mehr und mehr für entbehrlich zu halten.

Neben der Qualität der zu galvanisierenden Oberfläche und ihrer Vorbehandlung (spannungsfrei, frei von oberflächlichen Poren und Kratzern, absolut metallisch blank, absolut fettfrei) kommt es auf den gesamten Prozess und dessen Parameter an. Z.B. entwickeln die aufgebrachten Metallschichten je nach Badzusammensetzung (und -verunreinigung), Art und Menge der Glanzzusätze (und ihren Abbauprodukten) und Abscheidungsbedingungen (Stromdichte, Temperatur, Badbewegung) Eigenspannungen, die Ablösungen begünstigen können.

M.E. ist es nicht weiter erstaunlich, wenn sich öfter mal die komplette Schicht ablöst (ältere Leute kennen sowas aus der Zeit der verchromten Stoßstangen), ich halte es eher für erstaunlich, wenn so eine Schicht manchmal hält :-)

MfG Ludwig
Re: wie alt ist eine Optimus 1551 ?
16. Januar 2017 22:49
Hallo
Nochmals vielen Dank.
Nach Rücksprache mit dem Besitzer der Laterne klärt sich alles : Knut erhielt die Optimus Anfang der 90iger.
Es passt also doch alles prima zusammen.

Mit etwas Gaze im Oberteil
Ist das flackern auch verschwunden.

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 12 plus 1?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook