Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
Fotos vom 22. großen Lampentreffen, 16. Juni - 19. Juni 2022 in Ebrach (Oberfranken)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. | | 20. | | 21. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Standard Momento
geschrieben von Mandragora officinales 
Standard Momento
05. März 2017 00:14
Guten Abend zusammen,

Ich habe meine Sammlung um zwei weitere Standardstarklichtlampen erweitert.

Standard Momento 6102 H 500 CP, Tankritzung 11/5
und
Standard Momento 6112 H 350 CP,Tankritzung 9/60

Die zuletzt genannte Lampe hat sehr schöne Bedienknöpfe.
Ist dieser sehr solide aussehende Schnellvorwärmerhebel und der auffällige Pumpenknopf eigentlich selten ?
Meine beiden anderen Standard Momentos haben ja noch den Zinkdruckgussrapidhebel.Sie sind von 1954 und 1955.

Mir ist auch aufgefallen daß die Standard 6112 von September 1960 noch immer die vertikalen Lüftungsschlitze im Tragegestell hat.Die Petromaxstarklichtlampen hatten meines Wissens schon seit 1954 keine vertikalen Lüftungsschlitze mehr im Tragegestell.
Ist doch bemerkenswert,weil doch beide Lampen also die Standard und die Petromax angeblich in Altena hergestellt wurden.

Bis zu welchem Jahr wurden überhaupt noch Standardstarklichtampen hergestellt ?

MFG.Reinhard


Re: Standard Momento
05. März 2017 00:25
Junge, junge, Mann Reinhard!

So langsam schlackere ich mit den Ohren, was Du hier alles vorstellst!
Du avancierst so langsam hier zum Meister des Sammelns und der Restauration.
Respekt, Respekt. Dein Enkel oder Neffe wäre ich gerne. Oder Hausdiener. *fg*
Bleibt Dir überhaupt noch Geld und Zeit für ein gepflegtes Zäpfchen?

Nee, mal ganz im Ernst - ich bin schwer beeindruckt!
Welche Lampensammlung Du mittlerweile hast und wieviel Mühe Du Dir gibst.

Gruß Rüdiger
Re: Standard Momento
05. März 2017 00:39
Hallo Rüdiger,

Ja ich weiß,ich übertreib´s zur Zeit.
Bin wohl auf dem Höhepunkt meiner Sammelleidenschaft.
Rüdiger das Zäpfchenbier schmeckt mir nicht mehr.
Die haben irgenwie den Geschmack verändert.
Bin deshalb auf Dinkelacker umgestiegen.
Ok ich mach dich zu meinem Butler,dann darfst du auch mal ein Maß mitdrinken
und du erbst dann eine Lampe.

Gruß,Reinhard

Ich hoffe aber trotzdem daß mir vielleicht noch jemand Auskunft über die Standard Momento´s geben kann.
Interessiert mich halt weil´s mein Hobby ist.
Re: Standard Momento
05. März 2017 05:59
Hallo Reinhard,

die Firma Standard wurde am 05. September 1907 gegründet.
Am 06. September 1972 wurde die Firma aufgelöst, am 13. Januar 1975 war die Liquidation beendet.
Die letzten drei Geschäftsführer bzw. Gesellschafter hatten alle ihren Wohnsitz in Zürich, Schweiz.

Die eigentliche Fertigung muss also in den Jahren vor 1972 aufgehört haben.

Quelle: Handelsregisterauszug der sich in meinem Archiv befindet.
Werbeblätter, Geschäftsbriefe zu Standard die sich auf die Nachkriegszeit beziehen enden in meinem
Archiv in den 50er Jahren.

Grüße
Jörg
Re: Standard Momento
05. März 2017 09:52
Hallo Reinhard,

dass die Bedienknöpfe hübsch genacht sind hatte ich auch in dem Beitrag "STANDARD MOMENTO 6122H" (weiß leider nicht wie man verlinkt) bemerkt.
Mein Drehknopf ist noch in einer Art Messingfarbe angemalt. Der moderne Rapid hat ein Metallplättchen statt dem blauen Plastikteil eingelegt.

Was man auf meinen Bildern nicht so richtig sehen kann, was ich aber noch fragen möchte: Der Tank glänzt im Gegensatz zur Haube in einem "wärmeren" (Chromfarb-) Ton, ist das üblich, weshalb machte man das so?

Leuchtende PetroleumGrüße aus Baden

Uwe Pü
Re: Standard Momento
05. März 2017 12:11
Knusper schrieb:
-------------------------------------------------------
> ...Der Tank
> glänzt im Gegensatz zur Haube in einem
> "wärmeren" (Chromfarb-) Ton, ist das üblich,
> weshalb machte man das so?

Der Tank hat keinen "Chromfarbton", er ist nur vernickelt. Die Haube ist zusätzlich noch verchromt. Das ist so üblich und wird m.W. bei den Petromaxen heute noch so gemacht. Nickelschichten haben einen leichten Gelbstich, Chrom hat einen Blaustich.

MfG Ludwig
Re: Standard Momento
05. März 2017 13:06
Hallo zusammen,

@Jörg.
Ich danke dir für die Auskünfte über die Firma Standard.
Mit deinem fundierten Wissen und belegbaren Zahlen bist du hier im Forum Petroleum eine große Hilfe für viele Mitglieder und Leser.
Du bist das Rückrat des Forum´s.

@Ludwig
Ich danke auch dir über deine Berichte in Sachen Vernickelung und Verchromung.Auch ich wußte das nicht und habe mich lange Zeit über die unterschiedlichen Farbnuancen gewundert und gerätselt.
Niemand konnte das besser erklären als Du.Vielen Dank nochmals.

@Uwe
Erst jetzt habe ich deine Standard 6122H angeschaut.Ich weiß nicht mehr ob ich damals gepennt habe oder ob ich bewußt anderen erfahreneren Forenmitgliedern den Vortritt gelassen habe.
Nun ich kann zu deiner Standard 6122H folgendes sagen:
1.Sie hat schon das neue welligeTragegestell mit waagrechten Lüftungsschlitzen.(ab ca 1958)
2.Sie hat schon einen Kniehebelrapid(ab 1964 Patent)
3.Das von dir angesprochene blaue Plastikplättchen im Kniehebelschnellvorwärmerhebel hatten nur Petromax (gemarkt) und die LANTERN´s von Hipolito (teils ungemarkt und manchmal mit Petromax gemarkt.Bei den Standard und AIDA war das Plättchen silber wie dann auch bei Hipolito und Geniol.
Bitte schau doch mal auf den Tankboden.Da müßte eine 4-stellige Tankprägung stehen.
dann kann ich dir wahrscheinlich mehr sagen.
Pass gut auf diese schöne Lampe auf .

MFG Reinhard
Re: Standard Momento
05. März 2017 15:27
Hallo zusammen,

@ Ludwig
Besten Dank für die Information. Jetzt kann ich die Ursache für Farbunterschiede verstehen.
Spart man sich beim Tank u. Tragegestellt ggf. damit auch noch einen weiteren Fertigungsschritt.
Die "ORIGINAL BOSSE" scheint dagegen vollkommen verchromt zu sein

@ Reinhard
Macht ja nix, wenn der damalige Beitrag ev. nicht gesehen wurde. Geht mir doch auch nicht anders :-)
Auf dem Boden ist feinlinig eingeprägt die Nummer 185. Mit der Nummerung komme ich allerdings bis heute nicht klar. Hätte ansonsten angenommen diese stammt aus dem Monat 01 von 1985 - wird sicherlich so nicht sein.

Leuchtende PetroleumGrüße aus Baden

Uwe Pü
Re: Standard Momento
05. März 2017 15:43
Hallo Uwe,

Wenn die Nummer 0185 heißen würde dann würde es bedeuten 1.Woche 1968 5.Tag.

Aber schreibst ja 185.Wenn dem wirklich so ist muß ich davon ausgehen daß Standard den Umzug nach Portugal doch noch mitgemacht hat.

MFG.Reinhard
Re: Standard Momento
05. März 2017 15:54
Hallo Reinhard,

auf Deine Antwort hin musste ich die Lampe unbedingt nochmal aus dem Regal holen.

ENTSCHULDIGUNG. Nun mit Augengläsern und diversen Taschenlampen nochmal ganz ganz genau ausgeleuchtet.
Ich korrigiere auf 2185.
Alles wirklich sehr fein eingeprägt, besonders die 2 kaum sichtbar. Zumal der Boden nicht vernickelt ist ev. noch weniger sichtbar.

Leuchtende PetroleumGrüße aus Baden

Uwe Pü
Re: Standard Momento
05. März 2017 16:40
Hallo Uwe,

Ok,2185 heißt nach dem Petromaxcode der Sechzigerjahre nach meiner Meinung 21.Woche 1968 5.Tag.

Und bei den in Altena (Petromax) gefertigten Standard und AIDA Starklichtlampen wurde nach meinen Beobachtungen in den Sechzigerjahren derselbe Code verwendet wie bei den Petromaxstarklichtlampen selbst.
Und in den Fünfzigerjahren wurden nach meinen persönlichen Beobachtungen für die Standard und AIDA´s dieselben Tankritzungen verwendet wie bei den Petromaxlampen.

Nun die große Frage an Jörg : Wann lief die Petromaxproduktion nach dem Krieg wieder an ?

Durch meine Hände gingen schon zwei Petromax ,eine 821 und eine 523 die mit hinten 0 geritzt waren.Einmal 8/0 und einmal 10/0.
War 1950 das erste Produktionsjahr nach dem Krieg ?
Lampen von 1960 sind immer mit x/60 oder xx/60 geritzt.Sowie zum Beispiel meine gerade vorgestellte Standard 6112 mit Tankritzung 9/60.Ich besitze auch zwei Petromax 829 von 1960.Die eine ist mit 3/60 und die andere mit 12/60 geritzt.
Und ab 1961 hatten die Petromaxlampen 4-stellige Tankbodenprägungen.(Nach meinen persönlichen Beobachtungen.
Dieser Code war wohl während des gesamten 1960ziger Jahrzehnts gültig.
Vielleicht auch noch im Jahr 1970 ?
Ich persönlich hatte schon zweimal Lampen von 1969 aber noch keine von 1970.

Das sind alles meine persönlichen Beobachtungen.

MFG.Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.17 16:41.
Re: Standard Momento
05. März 2017 16:54
Hallo zusammen,

Ich möchte zu diesem Verleich Petromax,Standard und AIDA noch was mitteilen.

Aida hat alle Veränderungen an Tank,Tragegestell,Manometer Pumpenknopf,Haube, Rapid anscheinend immer zeitgleich mit Petromax mitgemacht.

Standard aber hingegen nicht.Oder stark zeitverzögert.
Wie kommt das ?
Spielt hier die "Schweizer Karte" von Standard wieder mit ?

MFG.Reinhard
Re: Standard Momento
06. März 2017 04:47
Hallo Reinhard,

im vergangenen Jahr war ich zusammen mit einem Sammlerkollegen im StaA Leipzig und konnte mir dort einige
Unterlagen einscannen.
Das alte Graetz Werk war ja in Berlin Treptow. Dort wurden kurz nach dem Krieg wieder Drucklampen gefertigt. Dieses
Werk (Graetz AG) wurde dann 1949/50 in VEB R-F-T Treptow umbenannt. Hier wurden gemäß den mir vorliegenden
Unterlagen noch bis zum Jahre 1952 Petromax Drucklampen (200 HK) gefertigt.
Parallel dazu baute Graetz selbst ab 1947 seine neue Fertigung in Altena auf.
Mitte 1952 wurde beim VEB Leipziger Werke (Nachfolger der Hasag Werke) eine Inventur der Petromax Teile durchgeführt
die dort im ehemaligen Hauptgebäude unter dem Dach lagerten. Diese Erhebung dauerte vom Juni 52 bis Dezember 52!
Unter dem Dach der Hasag lagerten mehrere hunderttausend Petromax Ersatzteile. Die Teile die die Leipziger Werke
nicht verwenden konnten wurden dem VEB R-F-T zugeführt, andere wurde in die laufende Hasag Drucklampen Fertigung
integriert.

Grüße
Jörg
Re: Standard Momento
06. März 2017 09:17
Hallo Reinhard,

war das die Standard aus der Schweiz?

Gruß karli
Re: Standard Momento
06. März 2017 21:29
Hallo Jörg,

Das sind für mich als Sammler wirklich hochinteressante Neuigkeiten.
Demnach wurden also tatsächlich noch bis 1952 bei der VEB R-F-T Treptow noch Petromaxlampen mit Lichtstärke 200 HK hergestellt.
Jetzt frag ich mich natürlich um welche Modelle es sich da handeln kann und ob diese Modelle sich von den Lampen die bis 1944 oder 1945 hergestellt wurden unterscheiden ?
Die Petromax 2827 und die Petromax 850 waren doch auch 200 HK Lampen.
Könnte es tatsächlich sein daß diese Lampen auch noch bis 1952 weiterproduziert wurden ?

Übrigens in meiner Lampensammlung tragen alle Petromaxlampen von 1950-1953 noch das E&G Logo in den beiden runden Punzen auf den Druckbehältern.
Ab 1954 dann nicht mehr
.
Ich hatte eine Petromax 826 von 1952 bei fehlten diese beiden Petromaxpunzen komplett.Der Schriftzug Petromax war aber auf dem Tank .

Vielen Dank für die Veröffentlichung deiner Recherchen.

MFG.Reinhard



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.17 21:40.
Re: Standard Momento
06. März 2017 21:37
Hallo Karli,

Ich weiß zwar nicht wer du bist,aber ich vermute mal auch ein Sammler.

Die oben gezeigte Standard 6112 H habe in Deutschland gekauft zusammen mit der 6102 H.
Aber ob die Lampe ursprünglich aus der Schweiz stammt weiß ich nicht.

Hälst du es für wahrscheinlich ?

MFG Reinhard
Re: Standard Momento
07. März 2017 04:35
Hallo Reinhard,

ob nach 1952 auch noch Petromax Laternen in Treptow gebaut wurden kann ich Dir im Moment noch nicht sagen.
Das war quasi ein Zufallsfund unter all den Unterlagen zum VEB Leipziger Werke. Das sind übrigens nur 21 laufende
Meter an Akten.
Ich war auf der Suche nach Unterlagen über die unmittelbare Nachkriegszeit in Leipzig bezüglich der Hasag. Im Netz kann
man ja alles mögliche lesen wie z.B.:
- Fertigung ab 1945
- komplette Demontage durch die Russen
- Sprengung aller Gebäude

In meinen Augen widerspricht da so manches. Da ich sowieso ins StaA Chemnitz wollte um dort Recherchen wegen Hermann
Nier / Feuerhand vor zu nehmen plante ich mal einen Abstecher nach Leipzig mit ein. Ein Besuch der sich gelohnt hat!
Wir konnten dort gut 800 Seiten an Archivmaterial einscannen.

In den Unterlagen zum VEB R-F-T die ich eingescannt habe steht folgendes:
"Petromax"-Sturmlaterne 200 HK
Ob die R-F-T nur ein Modell gefertigt hat oder mehrere weiß ich nicht. Ich werde in diesem Jahr nochmals nach Leipzig fahren
um dort weitere Recherchen vor zu nehmen.

Was die Drucklampe 'Standard Momento' angeht, so gab es vor dem Krieg zwei Firmen. Einmal die alte Firma Standard mit
Sitz in Frankfurt und die Schweizer Lampen- und Metallwaren AG mit Sitz in Zürich. Deren Marke hieß 'Momento'.
Vermutlich kam es Ende der 1940er Jahre zu einer Zusammenarbeit oder Fusion beider Firmen.
Wie ich weiter oben schon geschrieben hatte waren die letzten Gesellschafter von Standard Schweizer. Die Geschäftsunterlagen
zur 'Schweizer Lampen- und Metallwaren AG' liegen in Zürich im Stadtarchiv.

Grüße
Jörg
Re: Standard Momento
07. März 2017 09:24
Hallo Reinhard,

ich weiß zwar auch nicht wer du bist, wahrscheinlich auch ein Sammler.

Die Lampe gabs in der Schweiz kürzlich.

Vielleicht ist es diese sogar

Danke mal für die Info

Gruß Karli
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 4 plus 19?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook