Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
mewa 351
geschrieben von dampfziege66 
Re: mewa 351
31. März 2017 22:39
Ich lese keine Prospekte, Torsten.
Aber Du hast Recht, ich habe übertrieben.
Es sind rundherum so um 50 Einzelteile.
Wie ich auf 200 komme, sorry ...?

Nichtsd, desto trotz, die DDR-Lampis kommen nur auf gut die Hälfte.

Ohne Schirm und Socken.
;)

Gruß Rüdiger
Re: mewa 351
09. April 2017 10:52
vor kurzem ist nun meine mewa 351 bei mir eingetroffen.ich hatte leider nicht so viel zeit ,um mich zu kümmern.ich kann euch nur mitteilen,das ich den docht entfernt habe.asbest braucht keiner,schon gar nicht im haus.es handelt sich um das modell mit dem flachen brenner oder der düse.,nicht mit dem pilzkopf.
leider baut sie kein druck auf,somit konnte ich sie nicht testen.nun wollte ich noch einmal ganz genau wissen,was an ersatzteilen von der petromax hier passen würde?Viele liebe Grüße! horst
Re: mewa 351
09. April 2017 12:27
Hallo Horst,
mit Petromax-Ersatzteilen wirst du nicht weit kommen, aber da ist vermutlich auch gar nichts notwendig. Die Tank- und Ventildichtungen passen aber.
Als Erstes solltest du dich also um das Pumpenventil und die Dichtung an der Einfüllschraube kümmern. Auch eine Wartung oder der Tausch des Pumpenleders wäre wohl sinnvoll. Ggf. wäre auch eine Reinigung des Vergasers und der Düse anzuraten. Und ansonsten natürlch eine Grundreinigung und die Suche nach Undichtigkeiten.
Die Pumpe ist etwas anders als bei der Petromax aufgebaut, da das Leder nicht direkt auf der Stange sitzt, sondern auf einem beweglichen Teil. Daher muss man beim Tausch das Loch im normalen Leder etwas erweitern (z.B. mit einer kleinen Nagelschere). Falls die Stopfpackung am Handrad undicht sein sollte, kannst du sie durch aufgewickeltes Teflonband ersetzen, welches ausreichend temperaturbeständig ist. Petromax-Stopfpackungen passen nicht.
Viel Spaß bei deinem neuen Projekt,
Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: mewa 351
09. April 2017 12:35
hallo martin danke.wo sitzt denn das pumpenventil?
Re: mewa 351
09. April 2017 14:25
Hallo Horst,
das sitzt im Tank, am unteren Ende des Pumpenrohres. Es kann mit einem langen Schraubendreher herausgedreht und dann zerlegt werden, um an den Dichtungseinsatz zu gelangen.
Ein Schema der Lampe findest du auf Torstens Seite, obwohl nicht alle Einzelheiten denen an deiner Lampe entsprechen dürften. Auch der Dirk hat hier eine Anleitung für die Mewa eingestellt, in der auch ein Link auf ein ZIP mit den Dateien zu finden ist.

Da das Ventil im Betrieb im Brennstoff eingetaucht ist, wird dieser bei einem defekten Pumpenventil aus der Pumpe herausgedrückt, und es gibt im besten Fall eine Riesensauerei. Bei Benzinbetrieb kann das aber auch richtig unangenehm werden, da sich die Dämpfe schnell an der Lampe entzünden können. Daher ist eine einwandfreie Funktion des Ventils sehr wichtig.
Gruß, Martin

<edit>
Das mit dem langen Schraubendreher funktioniert leider nur sehr eingeschränkt, da die Klinge bei den meisten heutigen Schraubendrehern zu dick ist. Da ist dann etwas Feilen angesagt. Und bei den sog. "Stegventilen" (wie auf den oben verlinkten Anleitungen zu sehen) muss sowieso ein spezielles Werkzeug verwendet werden. Aber auch das lässt sich ganz gut selbst herstellen.

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.17 14:34.
Re: mewa 351
09. April 2017 18:26
danke martin.wie sieht es mit der nadel aus,muss man die ander düse rausschauen sehen,wenn sas ventil geschlossen ist?vg horst
Re: mewa 351
09. April 2017 19:01
Hallo Horst,
das Handrad betätigt kein Ventil (jedenfalls nicht bei diesen Mewas), sondern nur einen Excenter, welcher die Nadelstange hoch und runter bewegt. Man sollte es besser im kalten Zustand oder bei alten Lampen nicht bewegen, um keine Beschädigung der (hoffentlich noch vorhandenen) Nadel zu riskieren. In Stellung "oben" sollte die Nadel ein wenig (0,2mm bis max. 0,5mm) aus der Düse herausstehen. Wenn sie das nicht tut ist entweder die Nadel hin, die Düse zu oder schlimmstenfalls beides.
Erstmal die Düse herausschrauben und dann weitersehen. Manchmal bekommt man die Nadel wieder hin, aber ansonsten hilft nur der Ersatz: Schweizer Hasag-Nadeln werden rarer, sind aber noch zu kriegen. Sie passen zwar nicht immer einwandfrei, sind aber die beste Alternative (jedenfalls, wenn man keine besseren Quellen hat).
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: mewa 351
09. April 2017 19:22
hallo martin,nein ich habe die düse abgeschraubt,nach etlichen drehversuchen,weil das handrad am anfang schwer


gängig war,um zu schauen,ob sich überhaupt was tut,und habe gesehen,die düse ist offen.also ist die nadel hin.mist.
die nadel habe ich aber auch von anfang an nicht rausschauen sehen.
werde doch wohl mit einer petromax vorlieb nehmen müssen,gibt ja wenigstens noch ersatzteile dafür.
auch,wenn die qualität nicht mehr so gut ist.
einen schönen restsonntag wünscht horst
Re: mewa 351
09. April 2017 20:06
Horst, nun schmeiß' mal nicht gleich die Flinte ins Korn!
Kauf' dir erst mal eine Nadel von einer Schweizer Hasag, die paar Dichtungen, das Pumpenleder und leg' mit der Instandsetzung los! Für Problemchen aller Art gibt es hier Tipps, falls denn welche auftreten sollten,
Mit normalem Werkzeug bekommt man das meiste wieder hin, und für ein paar Tipps zu spezielleren Teilen sind wir hier im Forum da. Einen Pumpenventilschlüssel kann man sich z.B. recht einfach aus einer großen Stahlschraube selber bauen. Und ohne den wirst du auch eine Petromax nicht vernünftig warten können.
Die Mewas sind super Lampen, und nicht wirklich kompliziert zu reparieren. Und wenn sie mal funktionieren, sind sie sehr zuverlässig. Und es ist jedes Mal ein super Gefühl, wieder eins von den Teilen repariert und in Betrieb zu haben.
Dir auch noch einen schönen (Rest-Sonntag-)Abend,
Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: mewa 351
09. April 2017 20:11
okidoki,aber hast du denn eine quelle,wo man die noch bekommt,oder muss ich in der bucht suchen?horst
Re: mewa 351
09. April 2017 20:23
Hier!
Auf der Seite hytta-antik.de findest du auch noch mehr Ersatzteile.

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: mewa 351
27. April 2017 06:13
guten morgen.ich habe jetzt alles bestellt was bei der mewa passt.nun wollte ich mal wissen,ib die mewas am pumpenventil auch bleidichtungen haben?konnte da nichts finden.vg horst
Re: mewa 351
27. April 2017 07:41
dampfziege66 schrieb:
-------------------------------------------------------
> guten morgen.ich habe jetzt alles bestellt was bei
> der mewa passt.nun wollte ich mal wissen,ib die
> mewas am pumpenventil auch bleidichtungen
> haben?konnte da nichts finden.vg horst

Hallo Horst,
das steht als Antwort bereits weiter oben....

Martin Kiontke schrieb:
-------------------------------------------------------
> ... die Lampenbauer im Osten haben statt
> Bleidichtungen
offenbar auch ganz gerne mal
> Aluminiumdichtungen für die Pumpenventile
> verwendet, welche sich mit etwas Feuchtigkeit und
> genügend Zeit zu einer harten, bröseligen
> Aluminiumoxidmasse verwandeln. Damit ist das
> Ventil kaum noch zu bewegen, und ein Auslöten des
> Pumpenrohres (oder evtl. Rohrfrei) ist dann oft
> der einzige Ausweg. ...


Bleidichtung ist also richtig.
Wie es sich aus Martins Antwort ergibt (und oben auch schon geschrieben steht)
sollte man gerade für die MEWAS undedingt einen Pumpenschlüssel kaufen/bauen
und keine Experimente mit dem Schraubendreher wagen.

Viel Erfolg

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.17 07:43.
Re: mewa 351
27. April 2017 16:31
das pumpenventil konnte ich mit einem schraubendreher losschrauben und auch durch klopfen herausbekommen.wenn ich aber mit der taschenlampe in das rohr hineinleuchte sehe ich etwas silbernes blitzen,habe auch versucht,mit dem schraubendreher vorsichtig zu kratzen,aber das scheint fest zu sein.sieht auch mehr wie stahl aus,also sehr massiv.bei der petromax ging der dichtungsring leicht raus.vg horst
Re: mewa 351
27. April 2017 18:50
Hallo Horst,
die Aluscheibchen waren recht dünn und natürlich auch deutlich härter als Blei. Es ist also gut möglich, dass es noch unten drin ist. Wenn sich nichts löst, dann setz' einfach eine Bleidichtung drüber. Wenn es nicht dicht wird, dann kannst du die auch noch ein zweites Mal verwenden, wenn sie zuvor nicht zu fest angezogen (und damit völlig plattgedrückt) war.
Einen guten Ventilschlüssel kannst du dir aus einer langen, dicken Metallschraube machen, die oben rundgedreht wird, so dass der Kopf mit möglichst wenig Spiel ins Pumpenrohr passt. Dann sägst du einen Schlitz in den Kopf und klopfst ein Stück eines Metallsägeblattes als Klinge da hinein.
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.


Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 17 plus 22?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook