Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
geschrieben von martin könig 
Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
02. Februar 2018 21:42
Hallo zusammen,

nach mehreren Jahren ist mir heute dieser Brenner wieder in die Hände gefallen.

Mercator Brenner mit Symbol einer Waage auf dem Dochtschlüsselrad.

Was für ein Glaszylinder gehört hier drauf und wer hat diesen Brenner hergestellt?

Wie alt ist er ?

Gruß

Martin


Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
02. Februar 2018 22:01
Hallo Martin,

Der Brenner ist von Kaufmann&Cie,Gießen.
Es gehört m.E.ein Matadorglaszylinder drauf.
Durchmesser mußt du messen.
.
Gruß,Reinhard
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
03. Februar 2018 21:24
Hallo Reinhard,

Danke für die Info, Kaufmann und Cie. war meines Wissens "nur" ein Händler.

Im Goldberg von 1911 , welcher Peter Bendel mir freundlicherweise digital zur Verfügung gestellt hat, habe ich den Brenner nicht gefunden.

Einen anderen Goldberg habe ich leider nicht.

Vielleicht weiß ja noch jemand wer den Brenner gebaut hat bzw. hat Zugriff auf andere Goldberg Kataloge.

Schönes Wochenende und Gruß

Martin
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
03. Februar 2018 22:33
Ja Martin das ist mir schon klar,
deshalb habe ich es auch vermieden zu schreiben Kaufmann sei der Hersteller des Brenners.

Die Waage war das Symbol für Kaufmann&Cie,Gießen,
egal wer den Brenner "hergestellt" hat.
Mit Sicherheit hatte Kaufmann auch das Recht die Dochtstellräder der Brenner mit eigenem Markenzeichen,eben der Waage,zu verzieren.
Deshalb sind diese Brenner mit Waage für mich "von"Kaufmann&Cie.
Aber vielleicht gelingt es dir ja noch einen Katalog oder sonstiges Dokument zu finden auf dem der Mercatorbrenner abgebildet oder beschrieben ist nebst Hersteller und "nur" dem Händler..

Auch Schönes Wochende und Gruß.

Reinhard
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
05. Februar 2018 17:36
Hallo Martin, Hallo Reinhard,

ich habe mal in den Goldbergkatalogen von 1906 und 1908 nachgeschaut, sowie in den beiden
Stoll Katalogen die ich habe. Leider Fehlanzeige, kein Hinweis auf diesen Brenner.
Ich habe noch ein Archiv mit Werbeannoncen, auch hier taucht dieser Brenner nicht auf.

Trotzdem kann ich etwas zur Firma Kauffmann & Cie,, Giessen beitragen. Diese Firma war
beileibe nicht nur eine reine Händlerfirma. Sie firmierte als "Kauffmann & Co. (Cie.) Giessen - Lampenfabrik".
Neben einer eigenen Fertigung kaufte man natürlich auch Lampen von anderen Firmen zu.

Kauffmann & Co. stellten neben Brennern auch Sturmlaternen her. Dies dürfte wohl den wenigsten bekannt sein.

Grüße
Jörg



Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
05. Februar 2018 20:58
Hallo Jörg,

Vielen Dank für deine Recherchen.
Sicherlich haben alle gewartet und gehofft daß vielleicht der Jörg was finden kann.

Kaufmann war also auch Hersteller von Lampen und Brennern.
Jetzt hätte ich mal eine Frage :
Wie war das damals .Durfte Kaufmann nur seine eigenen Brenner mit seinem Markenzeichen ,der Waage ,verschönern oder auch die Brenner von anderen Herstellern ?

Gruß,Reinhard
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
06. Februar 2018 04:18
Hallo Reinhard,

ich habe zwar Annoncen der Firma Kauffmann & Co. von 1882 - 1895 in meinem Archiv, dazu auch die
passenden DRGM Anmeldungen. Mir ist jedoch nicht bekannt von wann bis wann diese Firma überhaupt
existierte.
Sogenannte Durchbrüche mit denen man die Galerie eines Brenners herstellen konnte, konnte man damals
frei einkaufen.
Kauffmann wird sehr wahrscheinlich komplette Brenner mit eigener Markung eingekauft aber auch die
nötigen Einzelteile dazu und dann selbst gefertigt haben.

Grüße
Jörg


Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
06. Februar 2018 10:16
Mandragora officinales schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wie war das damals .Durfte Kaufmann nur seine
> eigenen Brenner mit seinem Markenzeichen ,der
> Waage ,verschönern oder auch die Brenner von
> anderen Herstellern ?

Zur Rechtslage damals siehe [de.wikisource.org] und [de.wikipedia.org] .

Der Inhaber einer Marke darf dieselbe auf alles draufkleben, was er lustig ist, egal ob er es selbst hergestellt oder zugekauft hat. Sofern es nur in die Klassifikation(en) fällt, für die er die Marke angemeldet hat (sofern er sie überhaupt angemeldet hat). Ein aktuelles Beispiel für sowas ist ein Gemischtwarenhändler in Magdeburg.

MfG Ludwig
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
07. Februar 2018 14:58
Hallo Jörg,

vielen Dank für die detaillierten Informationen.

Was mir aufgefallen ist, die große Ähnlichkeit des Mercatorbrenners mit den Luxbrenner.

Auf jeden Fall für mich ein sehr interessanter Brenner.

Gruß

Martin
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
07. Februar 2018 16:44
Hallo Martin,

es ist durchaus denkbar, dass Dein Mercator Brenner eine Eigenentwicklung von Kauffmann & Co. ist.
Lass Deinen Brenner nur mal 10 Jahre jünger sein wie meine letzte Info die ich eingestellt habe, dann
könnte er das Ergebnis einer Weiterentwicklung sein.

Ich habe mal im Netz nach alten Adressbüchern von Gießen gesucht, aber so alte gibt es im Netz leider
nicht. Meine Recherchen in zwei verschiedenen Archive der Stadt Giessen verliefen leider auch ohne ein
Ergebnis.

Grüße
Jörg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.18 16:46.
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
07. Februar 2018 21:11
Guten Abend zusammen,

Ich möchte mal meine Überlegung hier miteinbringen.
Der Mercatorbrenner ist sicherlich nach Gerhard Mercator (1512-1594) benannt.
Mercator war Kartograf,Globushersteller und vieles mehr.
Er wurde und wird bis heute als Genie verehrt.

Wenn also so ein Brennerhersteller den Brenner "Mercatorbrenner" nannte und das vor über hundert Jahren dann darf man annehmen daß er den potentiellen Käufern sagen wollte : Das ist das beste und das genaueste was ich anzubieten habe ! Ich vermute mit diesem Mercatorbrenner wollte man einen gehobenen Kundenkreis erreichen.
Vielleicht waren damals in der Kaiserzeit und Gründerzeit nur wenige Hersteller in der Lage so einen Brenner herzustellen.

Eine Ähnlichkeit zu diesem Luxbrenner ist Fakt.

@Martin,
Ich würde an deiner Stelle mich an einen renommierten Experten für Anriquitäten wenden.Das wäre es mir wert.

Gruß,Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.18 21:16.
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
07. Februar 2018 21:19
> ein Gemischtwarenhändler in Magdeburg.

:,-D

_______________________________________________________________________________________________________________
Es ist geradezu ein Verbrechen gegen die beiden Männer, die längst der kühle Rasen deckt, ihre Verdienste um die Lampenindustrie zu verschweigen
-------
So denn, das war's (KS)...
...DFR (www.lampenmaxe.de)
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
07. Februar 2018 23:16
Hallo Reinhard!

> Der Mercatorbrenner ist sicherlich nach Gerhard
> Mercator (1512-1594) benannt.
> Mercator war Kartograf,Globushersteller und vieles
> mehr.
> Er wurde und wird bis heute als Genie verehrt.

Das ist denkbar, es geht aber auch etwas profaner. »Mercator« ist Latein und heißt auf Deutsch »der Händler« oder »der Kaufmann«; die Waage steht als Symbol nicht nur für die Gerechtigkeit, sondern auch für (gerechten) Handel. Bei einer Firma Kaufmann und Co. wäre das naheliegend...

Zumal in der wilhelminischen Zeit die eine oder andere Latinisierung durchaus modern war. Siehe beispielsweise diese Münze aus Deutsch-Ostafrika, auf der Kaiser Wilhelm II in lateinischer Sprache als »Guilelmus Imperator« bezeichnet wird.

Viele Grüße, Christian
Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
11. Februar 2018 21:13
Hallo Christian,

Danke für deine fundierte und plausible Erklärung.

Anbei ein paar Details des Brenners.

Wie wird in diesem Brenner ein neuer Docht montiert?

Die Transporthülse mit den Haken kann nicht nach unten herausgezogen werden.

Edit: Habe das Dochtproblem gelöst, das konische Oberteil des Brenner hat ein Gewinde und kann abgeschraubt werden.

Gruß

Martin



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.18 20:13.


Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
16. Februar 2018 07:08
Hier noch eine kleine Ergänzung zu meinen Daten bezüglich der Firma Kauffmann & Cie., Gießen.

Grüße
Jörg


Re: Mercator Brenner, wer kennt diesen Brenner ?
12. März 2018 21:57
Hier noch eine Ergänzung zu den Firmendaten von Kauffmann & Cie:
Mir liegen Eintragungen ins Musterregister für 1882 und folgend vor. Das exakte Gründungsdatum habe ich nicht.
Dafür aber das Datum bis wann die Firma existierte:

Am 7.4.1905 wurde beim Amsgericht Gießen eingetragen, dass die Firma am 30.3.1905 erloschen ist.
Quelle: Deutscher Reichsanzeiger

Gruß Lutz
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 14 plus 17?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook