Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Militär Petroleum Lampe unbekannt
geschrieben von hulotte78 
Militär Petroleum Lampe unbekannt
03. Februar 2018 14:55
Guten Tag

Ich bin französich und Sammler von Lampen .
Ich habe eine seltsame Lampe in eBay gefunden . Sie hat keine Zeichen , nur ein Stempel geschlagen auf eine Platte mit 9 unten und KJ oben , all inner ein Kreis .
Ic habe in eBay suchen aber keine Ergebnis .
Ich wünsche wissen was ist diese Lampe und ob es ist nur ein Röhre Glas oder mit ein zweite Glas herum .
Vielleicht Können Sie mir helfen , bitte ?

Viele Grüsse.


Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
03. Februar 2018 19:24
Salut Bertrand,
et bien venue au club des gens qui sont extraordinaire.

Da hast du uns aber eine richtige Denksportaufgabe serviert.
Ich kenne die Lampe nicht.
1.Die Lampe ist nach oben massiv geschützt,hat aber Rauchabzuglöcher
2.Die Lampe scheint in der Höhe verstellbar zu sein.
3.Unten am Boden ist ein beweglicher Haltegriff montiert.
Wo braucht man denn eine Lampe die so ausgestattet ist.
Für mich kommen da nur zwei Möglichkeiten in Betracht:Entweder Bergbau oder militärisch (in kleineren Befehlsständen an vorderster Front vielleicht schon im 1.Weltkrieg ?) nach oben war die Lampe jendenfalls gut geschützt bei Artilleriebeschuss im Bunker,Befehlsstand oder ganz einfach gegen Steinschlag im Bergbau.Aber mit Bergbaulampen kenne ich mich überhaupt nicht aus und die wurden in aller Regel doch mit Acetylen betrieben.
Ich bitte deshalb die Kollegen um Unterstützung.
Eingeschlagene Buchstaben und Nummern könnte es ja im zivilen wie im militärischen Bereich gegeben haben.Das hilft uns wohl auch nicht weiter.Oder doch ?
Ich denke es gehörte nur ein Glaszylinder innen hinein.

MFG.Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.18 19:26.
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
04. Februar 2018 10:08
Bonjour monsieur

ich kenne diese Lampe leider ebenfalls nicht.
Die Öse am Tankboden könnte vielleicht auf eine Verwendung auf einem Schiff hindeuten...
die überaus stabile Verarbeitung spricht ebenfalls dafür.
ABER ... das ist auch nur Spekulation.

mit freundlichem Gruß
Torsten

----------------------------------
Ex fumo dare lucem
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
04. Februar 2018 10:13
Hallo,
Rolf hat so ein Ding, glaube ich. Er schrieb irgendwann mal etwas dazu, finde den Beitrag aber gerade nicht.

Erik
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
04. Februar 2018 22:49
Hi, der Griff unten am Tank sieht aus wie bei meiner Signallaterne der Belgischen Bahn.

An dem Griff wird der Tank nach unten aus dem Gehäuse herausgedreht. Bajonettverschluss.
An deiner Lampe scheint der Tank nachträglich festgelötet zu sein.

Hersteller der belgischen Lampe ist Orleans&Co. , Mechelen.

Versuche doch mal den Tank herauszulöten.

Gruß
Willi
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
05. Februar 2018 16:06
Salut,

das ist in der Tat ein interessantes Stück. Ich kenne diese Lampe auch nicht, aber ich stelle mal ein paar Vermutungen an.
Der Brenner scheint ja ein Kosmosbrenner zu sein, der einen entsprechenden Zylinder erfordert. Wenn ich mir die Luftzufuhr zum Brenner sowie die Konstruktion der Haube ansehe, könnte ich mir vorstellen, daß da zusätzlich noch eine äußeres Glas herein gehört.
Und zwar denke ich, daß das Ganze der Vorwärmung der Verbrennungsluft dienen soll, ähnlich wie bei einer Sturmlaterne.

Christian
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
05. Februar 2018 16:42
Hallo Willi

Der Tank ist nicht gelötet mit Tragegestell . Es muss auf die kleine Drücker drücken und heraus-ziehen nach oben für an-zünden die Lampe .
Für heraus-ziehen den Glas oder die Glas , man schaukeln die Haube .
Ich danke viele all Leute für seine Hilfe.

Viele Grüsse .
Bertrand .


Hallo Bertrand!
Interessante Lampe.
Ich vermute es fehlt NUR der Zylinder (ca. 15 cm). Ein Glaseisatz ist nicht vorgesehen, da kein Auflagerand. Somit ist die Vorrichtung nur als Schutz für Brenner und Glaszylinder gedacht. Funktion wie bei einem Galerieheber zum zünden der Flamme.
Griffring an Tankunterseite wenn Lampe vermutlich irgendwo fest installiert ist. Daher auch die Schraube am Tank.
Bergbau kann und muss ausgeschlossen werden. Geleucht im Bergbau hatte keine Kosmosbrenner verbaut. Explosionsgefahr bei Wetter-
wechsel (Gas). Daher dort immer Gaslampen auf Karbid mit offener (Zugluftempfindlicher) Flamme.

Gruß aus Potsdam!
Thomas
ich habe so eine lampe schon mal gesehen, ich glaube bei einem sammlertreffen . ist schon eine weile her.
ein kurzer zylinder und ein aussenglas
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
05. Februar 2018 22:18
Insgesamt schon eine sehr interessante Laterne.

Ich meine:
Es wird schon ein Außenglas vorhanden gewesen sein.
Sonst wären ja die Löcher um den Brenner herum unnötig.
Oder irre ich?
Mit ein wenig Fantasie kann ich einen Auflagerand für ein solches Glas erkennen.

Gruß Rüdiger
Hallo
ich hab noch sehr dunkel was in Erinnerung mit einer italienischen Militärlampe welche ähnlich aufgebaut war. Die Lampe war damals wohl auch nur codiert und niemand konnte mit der Kurzbezeichnung was anfangen.
Bergbau scheidet aus. Auch die Grubenlampen aus der belgischen/niederländischen und englischen Fraktion verfügten über einen funktionsfähigen Explosionsschutz, welcher hier vollständig fehlt. Besagte Lampen waren auf Ölbrand eingerichtet und verpesteten unter Tage, bei Sauerstoffmangel, die Luft noch zusätzlich.
Grüsse
Survifalfan9999
Hallo zusammen!
Die Löcher sind schon richtig. Es ist ja keine normale Galerie vorhanden. Ein zweites Glas, was die Luftzufuhr nur von oben ermöglicht? Das wird sehr unwahrscheinlich. Physik! Warmluft verdrängt kalte Außenluft. Von unten ist alles dicht. Wie soll da noch Luft angesaugt werden, um den Brenner zu versorgen? Der "Korb ist ein mechanischer Schutz.

Gruß
Thomas
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
06. Februar 2018 18:24
Hallo Miteinander!

Im Bereich der Gaslampen mit offenen Flammen suchte man lange Zeit nach einer Methode, ihren Gasverbrauch bei gleicher Leuchtkraft zu verringern, bzw. die Leuchtkraft zu intensivieren. Das kann durch Vorwärmung der zugeführten Verbrennungsluft erreicht werden. Stichworte sind hier »Siemens Intensivbrenner« bzw. »Regenerativbrenner«. Man suchte nach einer Methode, die Verbrennungsluft so zu führen, daß sie von den heißen Abgasen erwärmt wurde, sich dennoch aber nicht mit ihnen vermischte. Das Ganze fand sein Ende, als der Glühstrumpf aufkam, da dieser deutlich effektiver war, als alles, was man konstruktiv bis dahin versucht hatte. Ich hatte mal eine Schnittzeichnung von einem solchen Brenner, finde sie aber leider auf die Schnelle nicht mehr.

Genau dieses Prinzip glaube ich aber wiederzuerkennen, wenn ich mir die Konstruktion von Bertrands Lampe anschaue. Und das erfordert ein äußeres Glas.

Bertrand, wenn Du einen Versuch mit einem solchen Glas machen möchtest und kein passendes hast, kann ich Dir vielleicht eins besorgen.

Viele Grüße, Christian
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
06. Februar 2018 19:24
Hallo Christian

Ich habe die Haube gebeobachted und eine Skizze gemacht . Ich denke dass ist ein Möglichkeit einen Glas haben .
Vor stellen ein Glass , es ist viel arbeit für wieder auf-richten und löten die Tragegestell . Ich werde dir sagen ob ich finde nicht einen Glas .Danke schön .
Für Zeitpunkt man kann sagen dass es ist nicht ein Bergbaulampe weil keine Filter und zu viel zerbrechlich .
Es ist nicht für ein Schiff ich denke weil die Tragegestell ist Stahl und nicht vereinbar mit Salz Wasser .
Es bleibe Militär oder Bahn vielleicht ...
Danke schön Leute .

Viele Grüsse
Bertrand


Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
07. Februar 2018 12:49
Salut Bertrand,

ja, so wie auf Deiner Zeichnung stelle ich mir das vor.

Übrigens habe ich noch ein paar Infos zu Intensiv- bzw. Regenerativbrennern gefunden. Gar nicht so weit weg: napoleum.de.

Cordialement, Christian
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
07. Februar 2018 14:30
Bonjour Christian

Danke für die Links .
Ich habe ein aussen Glas gesucht in internet aber es existiere nicht mit 8,5 x 17 cm etwa . Ich denke dass es ist sehr schwer zu finden .

Viele Grüss
Bertrand
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
07. Februar 2018 22:53
Bonsoir, Bertrand!

In Universitätsstädten, wo Chemie gelehrt wird, findet man in der Regel Firmen, die Glasgeräte fürs Labor anbieten, und diese auch bearbeiten oder modifizieren. Vielleicht gibt es so etwas in Deiner Nähe, wo Du nachfragen könntest, ob sie Dir einen Zylinder herstellen können. Falls Du so etwas nicht in der Nähe hast, kann ich Dir so einen Glaszylinder hier in Münster anfertigen lassen. Das ist nicht sehr teuer, das Porto nach Frankreich wird wahrscheinlich mehr kosten.

Cordialement, Christian
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
08. Februar 2018 16:29
Salut Christian .

Danke für den Rat . Ich werde in Frankreich suchen und ob ich finde nicht , ich werde dich fragen .

Viele Grüsse .
Bertrand
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
17. November 2019 09:14
Hallo

Es ist eine polnische Schiffslampe.
Hersteller: ZUO "Famor"
Eintragung im polnischen Schiffsregister vom 23.7.1986. Polski Rejestr Statkow.
Rundumsicht 360°
Sichtbar bis auf 1,5 Seemeilen
Kosmosbrenner, Petroleum
Das Schutzglas war ganz oben und ganz unten nach innen gewölbt, ähnlich wie manche Marmeladengläser. Innen auf den Kosmosbrenner gehörte natürlich auch noch ein passendes Glas auf die Gallerie.

Gruß, Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.19 19:39.
Re: Militär Petroleum Lampe unbekannt
18. November 2019 21:43
Und so sieht sie komplett aus.

Gruß,
Reinhard


Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 8 plus 3?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook