Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Estelar Tip 821
geschrieben von Mandragora officinales 
Estelar Tip 821
12. September 2018 17:01
Hallo zusammen,

Ich habe mir wieder reichlich Arbeit aufgeladen.
Estelar Tip 821
Was gibt es zu tun ?
1.Henkel finden.
Erledigt
2.Mischrohr flicken.Es fehlte nicht nur die Mischrohrschraube . sondern auch der komplette Einsatz der Schraube.Habe das Mischrohr einfach zugelötet mit Silberlot .
3.Pumpenbodenventil ausbauen.
Das Stegventil ließ sich nicht herausdrehen.Habe dann den Pumpenschacht ausgeötet und dann das Ventil von hinten entfernt und den Schacht wieder eingelöst.Also erledigt.
4.Der Tank hat an der Seitenwand zehn lange Risse !
An der Unterseite sieht der Tank seltsamerweise noch aus wie neu.
Wie würdet ihr da bei der Reparatur vorgehen ?
Von außen löten ?
Mit Epoxidharz ausgießen ?
Oder gibt es noch eine bessere Methode ?

Ich will die Lampe unter allen Umständen wieder zum leuchten bringen.Und zwar gleisend helles Licht mit ordentlich Druck !
Und natürlich wieder die Frage nach dem Alter der Lampe ?
Weiß jemand mehr über Estelar ?

MFG.Reinhard


Re: Estelar Tip 821
12. September 2018 17:14
Moin Reinhard,
da hast Du Dir wirklich Arbeit aufgehalst :). Aber bei einem Drucktank mit jetzt schon sichtbaren zehn Rissen würde ich persönlich auf einen Leuchtversuch, bzw eine Reparatur des Tanks verzichten. Ich denke das Material ist einfach zu spröde und die Gefahr des Berstens ist zu groß.
Ich wünsche Dir dennoch gutes Gelingen :).
Ein anderer Tank ist keine Option?

Viele Grüße aus Schleswig-Holstein
Leo

Meine Sammlung: 500hk.de
Re: Estelar Tip 821
14. September 2018 18:27
Hallo Reinhardt
Sowas hatte ich vor einiger Zeit Mal bei einer Aida.Spannungsrisse ohne Ende.Da war mit "von außen löten" nix zu machen.
Ich habe dann den Boden rausgemacht und alles von innen verlötet und zusätzlich noch eine passende Verstärkung aus Kupferblech eingelötet.Anschliesend wurde ein neuer Boden angefertigt und eingelötet.Hat eine Heidenarbeit gemacht aber jetzt leuchtet die alte Dame wieder.Vorteil der Sache,wenn richtig gemacht dann ist von der Reperatur (fast) nichts zu sehen.
Re: Estelar Tip 821
15. September 2018 11:32
Guten Tag zusammen,

@Leo,
Ja das wäre natürlich die beste Option.Wollte ich sogar schon machen.Einen 250er Hipolitotank habe ich sogar übrig,aber bei dem sind die Anschlüsse ganz anderst.Der Tank einer Babypetromax würde wahrscheinlich passen.Aber der Estelartank hat so ein schönes Logo an der Seite und er sieht oben und unten doch einwenig anderst aus.Von der Idee bin ich wieder abgekommen.Da würde mein Sammlerherz viel zu sehr bluten.
Es müßte schon wieder genau so ein Estelartank Tip 821 sein.

@Röhrricht ,
Das ist eine Lösung nach meinem Geschmack, vorausgesetzt das Material ist nicht schon so schlecht daß man es mit blosen Fingern zerbröseln kann.
Aber wie hast du den Boden entfernt ? Will ich doch den hervorragend aussehenden originalen Tankboden wiederverwenden.Das ist für mich die größte Hürde.

MFG.Reinhard
Re: Estelar Tip 821
15. September 2018 11:47
Reinhard,den Boden beschadigungslos entfernen ist eigentlich nicht möglich.Bei meiner Aida war allerdings der Boden ebenfalls fällig.Ich habe der Einfachheit halber den Falz abgeschliffen bis zum Bord des Bodens und dann den alten Boden ausgelötet. Den neuen Boden hab ich aus Kupferblech gemacht,einen Bord angebördelt und den Boden leicht ballig ausgetrieben.Dann alles wieder zusammengesetzt und verlötet.Da das Messing des Tanks sehr spröde war wurde auf das neuerliche einfalzen verzichtet.wenn der Boden passgenau gebördelt ist und der Lötspalt ganz minimal ist hält das auch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.18 04:21.
Re: Estelar Tip 821
20. September 2018 16:52
Hallo zusammen,

Ich habe alle 10 Risse von außen gelötet.
Es handelt sich ja um Spannungsrisse.Das Material ist ja noch gut. Und den tadellosen Boden wollte ich auch nicht kaputt machen.
So habe ich mich für diese Methode entschieden.
Der Druckbehälter steht nun zu etwa 80 Prozent mit Wasser gefüllt bei gut 5 bar auf dem Tisch und ist dicht.
Wenn er morgen immernoch absolut dicht ist werde ich die Estelar in Betrieb nehmen.

Gruß, Reinhard


Re: Estelar Tip 821
21. September 2018 15:45
Estelar Tip 821

Wie versprochen.
Gleisend helles Licht.

Gruß, Reinhard


Re: Estelar Tip 821
05. April 2019 17:49
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 16 plus 10?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook