Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
geschrieben von Ludwig 
Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
10. Dezember 2018 15:40
Anlass für das Pamphlet im Anhang war dieser alte Thread:

[forum.hytta.de]

Das Ding lag halbfertig auf meiner Festplatte rum, und in einem aktuellen Anfall von Aufräumwut habe ich mich dazu aufgerafft, das Ding fertigzustellen. Falls es dem Leser beim Anblich der Gleichungen so geht wie dem Mäuschen hier, so habe ich dafür volles Verständnis :-)



Die Schlussfolgerungen sind hoffentlich einigermaßen allgemeinverständlich.

MfG Ludwig
Anhänge:
Öffnen | Download - Formeln.pdf (55.2 KB)
Re: Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
11. Dezember 2018 12:24
Danke Ludwig!

Bin beeindruckt - habe aber halbwegs kapiert.
Jetzt ist mir auch klar, warum es z.B. problematisch sein kann, wenn sogen. Caravan-Experten
ihre Tanks bzw. Flaschen anstatt mit Propan zu füllen, an der Tankstelle mit Autogas füllen,
welches IMHO je nach Jahreszeit verschiedene Mischungsanteile von Propan zu Butan enthält.

Gaslampen gibt es bei "modernen" Caravans (Anhänger bzw. Wohnmobile) ja keine mehr,
beim Betrieb von den Kochern bzw. "angeleinten" Gasgrills dürfte es gerade noch so passen.

Bei den Brennern der Bord-Heizungen mit den geschlossenen Systemen ("Truma"),
nimmt es mir dann aber kein Wunder, wenn berichtet wird, daß die beim Betrieb mit dem Gasgemisch
von der Autotanke gerne Rußauflagerungen erzeugen, d.h. m.E., die ver-brennen unsauber.

Überlege mir gerade dabei, ob das nicht auch Fehlzündungen verursachen könnte
und ob es dabei nicht auch zu ungewollter CO-Bildung kommen kann.
Bei Standheizungen, wo ein Gebläse für den Durchsatz im Brenner sorgt,
vielleicht weniger das Problem - aber sind die "normalen" Truma-Heizungen
denn nicht anders aufgebaut, wo also kein Gebläse die Brennkammer "durchspült"?
Muß mich da mal drüber belesen ...

Gruß Rüdiger
Re: Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
11. Dezember 2018 18:30
Hallo Rüdiger,
die normalen Leihflaschen 5kg, 11kg, etc. sind m.W. (ganz überwiegend) mit Propan gefüllt, und LPG (Autogas) ist ein Propan-Butan-Gemisch, welches sogar beim Start zum Verdampfen vorgewärmt werden muss. Eine Heizung wird sicher verrußen, wenn sie mit dem LPG-Gemisch zu viel Butan bekommt. Und bei Luftmangel entsteht sicher auch eher CO.
In meiner alten Truma (E-1800) im Bus ist ein Doppelgebläse (auf einer Welle): Für die Umluft im Innenraum, aber natürlich auch für die Brennkammer. Gerade bei dem hochliegendem Kamin würde das Ding innen sonst nur voll Gas laufen, und dann zündet da nichts mehr... und wenn, dann richtig, aber nur einmal! Aber sie hat ja glücklicherweise eine Zündsicherung und geht dann lieber in Fehler.
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
11. Dezember 2018 22:17
Martin Kiontke schrieb:
-------------------------------------------------------
> [...] und geht dann lieber in Fehler.
> Gruß, Martin

Hallo Martin,

das machen die wirklich gerne, die Truma 1800. Wenn die eines zuverlässig können, dann ist das der Fehlermodus ;-).

Grüße
Stefan
Re: Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
12. Dezember 2018 00:57
Hallo Martin,
ja, die 1800 (wußte beim Verfassen nicht den Typ), bei der wußte ich was aus der Erinnerung (kenne die Diesel-Standheizungen aus LKWs von Eberspächer), daß diese kompakten Teile ein Doppelgebläse haben, wo solche Fehlzündungen "eigentlich" verhindert werden, wenn das Gemisch beim Zünden nicht paßt.
Nur eben bei den anderen Heizungen gibt es da wohl kein Gebläse, mit oben angesprochenen Folgen.

Als wir Anfang Oktober am Edersee bei Teichmann standen, gab es nach der Anreise der Gäste auf der benachbarten Gruppenwiese wohl auch so eine Fehlzündung. Auf Nachfragen, wer da gerade eben "geschossen" habe, berichtete man, daß der Camper an seinem WoWa seinen Kamin zugedeckelt hatte. Mit der Folge, daß zuerst gar nichts zündete, dann sich dann aber doch eine Durchzündig ereignete, weil nun inzw. auch der Kamin gefüllt hatte, was dann den Deckel abschoß, mit entsprechend lautem Spektakel. Nach innen in den Wohnwagen schlug wohl nichts durch.
Ob aber der Ofen danach noch "fit" war oder es die Brennkammer beschädigt hat, habe ich nicht weiter eruiert. Das nur mal nebenbei, also OT, weil es zur Sache mit Ludwigs Artikel zu tun hat. - Führt aber deutlich vor Augen, meine ich, daß man mit dem Gas-Gedöns nicht spaßen sollte.

Jedenfalls meine ich, daß es schon etwas leichtsinnig ist (und wohl auch deswegen verboten ist?), anstatt reines Propan zu tanken, mit dem Autogas von der Tankstelle hantiert, weil ich denke, so ganz unproblematisch ist das mit dem eigentlich unkalkulierbaren Butan-Propan-Gemisch nicht.
Das Thema kam nämlich letztens in einem Camper-Forum auf, wo welche eben davon berichteten, daß sie ihre Gasanlage so umgerüstet haben, daß sie anstatt Flaschen schleppen zu müssen, einfach an die Gas-Tanke fahren ...
Weiß nicht, was ich davon halten soll ...

Gruß Rüdiger
Re: Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
12. Dezember 2018 01:24
Jedenfalls bin ich froh, daß Ludwig den Artikel verfaßt hat und einen Link dazu gesetzt hat, was mir nämlich meine ursprünglich ins Auge gefaßte Idee zu verwerfen, wie ich meine Coleman-Gaslampe, Typ 5150, betanken könnte.

Nachdem nämlich die Ersatz-Kartuschen mit 470g Propangas rund 20,--€ kosten, überlegte ich, über einen entsprechenden Adapter, Butan-Gaskartuschen die Coleman-Kartusche zu befüllen, um dabei etwas Geld zu sparen. Die Butangas-Kartuschen sind ja bekanntlich deutlich günstiger zu haben und ich dachte zuerst, das wird schon keinen großen Unterschied machen, in der Lampe statt Propan, das Butan zu verleuchten.

Weit gefehlt, wie mir nun klar ist, nach dem Studium von Ludwigs Artikel und auch der Aussagen im verlinkten Thread.

Ein netter Sammlerkollege aus Hannover hat mich unlängst auf eine Refill-Flasche aufmerksam gemacht, die für Propangas konzipiert ist und an die Coleman 5150/5151 paßt. Muß mir jetzt nur noch die geeigneten Verschraubungen besorgen, samt einer 5kg-Tauschflasche, dann wird das schon.

Wer weiß, wie ich in Unkenntnis der der doch vorhandenen Unterschiede zw. Propan und Butan herum experimentiert hätte, weil ich eigentlich dachte, das ist doch beides Heiz-, Koch- und Leuchtgas ...

Gruß Rüdiger
Re: Falscher Brennstoff in richtiger Lampe, oder umgekehrt, oder so...
12. Dezember 2018 12:44
...und um die Vielfalt noch zu vervollständigen:
Straßenlampen laufen je nachdem mit Erdgas, Stadtgas und Leucht- bzw. Kokereigas. Alles unterschiedliches Zeugs, mit Anteilen von Methan, Ethan, Wasserstoff, bis hin zu Anteilen von Kohlenmonoxid und ggf. sogar Ethin (also eigentlich alle Gase, die verfügbar sind und irgendwie brennen). Daher müssen die Straßenlampen z.B. eben auch für Propanbetrieb komplett umgerüstet werden, wenn man sie selbst im Garten betreiben will, d.h. Druckminderer, Düsenquerschitt, Luftzufuhr, alles schön aufeinander abstimmen...

BTW: Habe mir hier in der Gegend aus einem Abbruchhaus mal ein Stück einer alten Gasleitung mitsamt Hahn mitgenommen, weil der so schön ausgesehen hat. Das Ding hat derart nach Mottenkugeln (Naphtalin) gestunken, das kann man gar nicht glauben. Aber es führte irgendwann wohl mal Gas aus der (damals schon nicht mehr existierenden) Kohleverarbeitungs- bzw. Verhüttungsindustrie.

Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 11 plus 8?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook