Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
20. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 11.06. bis 14.06.2020 in Westerstede (Ostfriesland)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Continental No761
geschrieben von Mandragora officinales 
Continental No761
04. Mai 2019 23:28
Hallo Erik und Martin,

Heute habe ich die Continental No 761 zerlegt und gereinigt.
Ich konnte einige Markierungen entdecken :
Düse : 1000 C
Mischrohr : B1:800/1000
Handrad : 24817
Rückseite Manometer : C
In der Düse ist so ein Messingröhrchen mit ganz vielen kleinen Löchlein eingesteckt. Soll wohl ein Schmutzfilter sein.
Auch im Tonbrenner befindet sich so ein Blechkörbchen mit vielen Löchern.



Gruß, Reinhard
Re: Continental No761
07. Mai 2019 18:28
Hallo Erik und Martin und Leo und alle anderen Hälafans,

Die Lampe hängt grad am Mast und leuchtet.
Bin aber nicht zufrieden.
Irgendwas hemmt die Lampe richtig schön zu leuchten.
Ich tippe auf den Stahlkorb im Tonbrenner.
Oder muß man bei der Lampe vielleicht etwas länger warten bis sie die volle Leuchtkraft entfaltet?
Ich habe den kleineren Miroabstand gewählt, so wie es war.
Und sie läuft mit Motorenbenzin, also der Betriebstoff der zuletzt wohl auch drin war.
Glühkörper :Luxor 800/1000.

Gruß Reinhard
Re: Continental No761
07. Mai 2019 20:02
Etwas warten schadet bestimmt nicht, aber nach 10-15min sollte sie schon hell sein. Gib doch ggf etwas Petro testweise dazu. Da ich aber nicht in Besitz einer Conti bin, kann ich da nix weiter zu sagen. Ist der Drahtkorb denn lt. Anleitung/Liste original?

Viele Grüße aus Schleswig-Holstein
Leo

Meine Sammlung: 500hk.de
Re: Continental No761
07. Mai 2019 20:48
Hallo Reinhard,
bei einigen meiner Lampen (speziell bauähnliche Hasag/Mewa mit Messingbrenner) habe ich nach der Zündung beobachtet, dass sie erst recht laut und nicht auf voller Helligkeit sind. Das gibt sich erst nach ein paar Minuten, wenn sie auf Betriebstemperatur sind. Ein ähnliches Verhalten zeigt sich auch an meiner Propangas-Laterne, wenn sie zu mager läuft.

Einen Gazekorb innen im Tonbrenner habe ich schon bei einer Aida 214 und einer Petromax 823/6 gesehen. Beide leuchteten einwandfrei und sehr leise. Ich gehe davon aus, dass das Drahtgeflecht die Flammen etwas beruhigt, auch wenn die Löcher im Tonbrenner etwas zu groß sind. Vielleicht ist das aber auch eine Spezialität, damit sie "leichteren" Brennstoffen wie Benzin funktionieren.

Du kannst ja mal etwas mit dem Brennstoff(gemisch), dem Mischrohrabstand und dem Brenner-Einsatz herumspielen: dabei geht ja erstmal nichts kaputt. Mit deiner Erfahrung solltest du ja auch gut einschätzen können, ob sie zu fett oder zu mager brennt. Hast du denn die Düse schon ausgemessen? Und ist der Düsensitz in Ordnung? Zieht sie vielleicht Falschluft aus dem Brennraum an (z.B. weil irgendwo ein Loch oder Spalt ist, wo das nicht sein soll)?
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Continental No761
07. Mai 2019 23:20
Hallo Leo und Martin,

Erstmal danke für eure Unterstützung.
Ich habe die Conti jetzt grad wieder reingeholt und bin nun doch zufrieden.
Als ich die Lampe startete hat auch noch die Sonne sehr hell geschienen.
Dann habe ich eine stärkere Nadel von einem meiner Benzinbrenner geholt und genadelt, dann wurde es schon besser.
Dann hab ich den Druck erhöht und es wurde wieder ein Stück besser. Der rote Strich ist bei dem Manometer bei 2 bar und die Skala reicht bis 4 bar.

Und solangsam setzte die Dämmerung ein und natürlich erschien mir die Lampe dann immer heller. Ich glaub ich hatte mich auch ein wenig selbst verrückt gemacht. Weil ich hatte erst vor kurzem meine Petromax 868A in Betrieb genommen und deren Betriebsverhalten im Hinterkopf. Die läuft viel lauter und mit Petroleum.
Ich werde sie demnächst mal nebeneinander leuchten lassen, dann sehe ich was Sache ist.
Am Mischrohr ist ein Blech angelötet auf dem die oben genannten Zahlen stehen. Es sind auch verschiedene Löchlein drin mit deren Hilfe man den Mischrohrabstand einstellen kann. Dieses Mischrohr wird zusammen mit einem Gegenblech welches etwa 10 cm lang ist am inneren Kamin befestigt. Zieht man die "nur" zwei Schrauben unten an dann steht das Halteblech oben ca 1bis 2mm vom Kamin weg. Wahrscheinlich geht dann ein kleiner Teil der Abgase nicht im inneren Kamin hoch sondern im äußeren Teil des Kamins. Ich hatte das schon gesehen und wollte einfach eine Schlauchschellen dran machen damit der innere Kamin geschlossen ist. Aber leider hatte ich keine so große Schelle zur Hand. Vielleicht ist das tatsächlich der Grund warum sie meiner Meinung nach nicht ganz astrein läuft.
@Leo
Ja das nächstemal werde ich etwas Petroleum beimischen.
@Martin
Nochmal wegen den HK's und den Mischrohrabständen.
Also auf dem Schild steht ja B1:800 /1000
Und du hast mir ja geschrieben daß der Kunde im voraus angeben mußte ob er die Lampe mit Benzin oder Petroleum betreiben will. Ja wenn man den Miroabstand verändern will muß man die halbe Lampe auseinander nehmen. Vielleicht gab es auch unterschiedliche Düsen, das weiß wahrscheinlich Erik.
Kann es vielleicht so sein daß man das Schild B1 800/1000 so begreifen muß:: bei Benzin kleinerer Miroabstand =800 HK. Bei Petroleum größerer Miroabstand =1000HK. Und die angegebenen 1200HK beziehen sich dann auf die Lampe mit dem großen Reflektor.
Vielleicht steht hierzu etwas in euren Unterlagen.
Und ja wirklich, die Continental 761 ist sehr leise.
Sie hat aber auch ziemlich viel Durst.

Gruß Reinhard



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.05.19 11:31.
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 20 plus 23?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook