Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
Fotos vom 22. großen Lampentreffen, 16. Juni - 19. Juni 2022 in Ebrach (Oberfranken)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. | | 20. | | 21. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Standard 2422
geschrieben von dragülst 
Standard 2422
20. August 2022 12:07
Hallo zusammen

Ich schon wieder mit Fragen.
Diesmal um meine Standard 2422 die schon fast 50 Jahre bei mir eingelagert ist.
Im Alter ändert sich auch schonmal das Interesse, was bisher bei HiFi Anlagen der 70er Jahre unter anderem Revox lag.
Mit viel Restauration und elektronischen Problemen.
Jetzt geht es an meine Lampensammlung Bahnlampen Petroleum, Karbid die schon 50 Jahre eingemottet ist.
Ich hab auch schon viel im Netz recherchiert und gelesen und immer wieder erstaunt wieviel Info und Interesse da draußen schon für jedes noch so "kleine" Sammel-Hobby-Gebiet vorhanden ist.
Bevor ich nun die Lampe aus Unwissenheit kaputt restauriere meine Frage an die Experten für Tips evtl. zu ersetzende Teile (Bezug der Teile).

besten Dank für die Rückmeldungen


Re: Standard 2422
22. August 2022 17:03
Hallo Namenloser dragülst

Zitat

meine Frage an die Experten

Wie lautet sie denn konkret?

Gruß Rüdiger
Re: Standard 2422
22. August 2022 18:36
Hallo Rüdiger

Bin Jetzt schon ein wenig weiter mit meinen Recherchen. Ich befasse mich erst seit ca 1 Woche mit der gesamten Materie Petroleumlampen usw.

Es geht eigentlich um Verschleißteile wie Düsennadel Dichtungen Pumpenventil Glas Glühstrumpf usw.
Dann natürlich wie weit soll ich die denn aufarbeiten? Die Emaile-Teile sind schon blitzblang.
Hr. Breidenstein von STUGA-CABANA wo ich schon Teile für meinee Petroleumlampen bestellt habe, meint es würden die Teile der HK 250 passen [hytta.de] wobei ich auch im Netz gelesen habe das es auch die PX827 sein könnte obwohl ich darüber noch nichts gefunden habe.
Entschuldige bitte aber ich habe wenig bis keine Ahnung von Modellen Hersteller usw.
Dann bitte nicht lachen aber ich bin verwirrt ist der Brennstoff jetzt Benzin, Petroleum oder beides?
Zumindest riecht der Rest im Tank nach Petroleum.

eine Menge Fragen von einem Greenhorn aber da werden wohl noch weitere aufkommen.

Gruß Walter
Re: Standard 2422
22. August 2022 21:09
Hallo Walter,
die "HK 250" ist ein leider etwas ungenauer Überbegriff für die Petromaxen 821 (mit Schale für Spiritus-Vorwärmung), 827 (mit Rapid-Zerstäubervorwärmer), aber manchmal auch deren "Klone" von Geniol, Hipolito und auch von manchen anderen Herstellern, die ich jetzt nicht alle aufzählen kann/mag.
Allen diesen genannten Lampen gemeinsam und daher untereinander tauschbar sind die Glasgröße, die Nadel, Düse, Brenner und noch einige weitere Teile.
Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Lampen z. B. von Ditmar, Coleman, Tilley usw., deren Teile in keiner Weise mit denen der o. g. Lampen kompatibel sind.

Deine Lampe ist schon eine Besonderheit, die recht selten ist, zumal in dem Zustand. Sie wurde wohl noch vor dem Krieg von der Standard-Licht- und Apparatebau in Frankfurt a. M. hergestellt, wobei es auch ein Agreement mit Ehrich & Graetz, dem Hersteller der Petromax-Lampen gab. Das erklärt wohl auch, warum einige Petromax-Teile an diese Standard-Lampen passen (die Petromax 850 ist nahezu baugleich). Sie ist für Petroleumbetrieb ausgelegt, da sie im Unterschied zu einigen Benzinvarianten nicht über die entsprechenden Sicherheitsmerkmale (z. B. absperrbare Brennstoffzufuhr und verschließbares Pumpenventil) verfügt. Dazu hat sie einen Wendelvergaser, welcher bei Petroleumbetrieb besser als ein einfacher gerader Vergaser funktioniert.

In wie weit du sie aufarbeitest, bleibt natürlich dir überlassen. Ich persönlich bin (mittlerweile) der Meinung, dass man ruhig die Patina erhalten kann, da sie ja zur Geschichte der Lampe gehört. Natürlich sollte man einer beginnenden Korrosion mit geeigneten Mitteln Einhalt gebieten, wobei leider der Betrieb den Lampen am meisten zusetzt. Daneben bringe ich die funktionsrelevanten Teile (Dichtungen, Vergaser, Düse/Nadel etc. meistens in einen Zustand, der einen (sicheren !) Betrieb der Lampe erlaubt. Bei manchen Schätzchen ist das aber leider nicht ohne Weiteres möglich, wenn z. B. der Tank rissig ist.

Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Standard 2422
23. August 2022 12:37
Super Martin!
Besser kann man es nicht formulieren!
Du hast alles wesentliche erwähnt.

Gruß Rüdiger
Re: Standard 2422
23. August 2022 16:45
Hallo Martin
Hallo Rüdiger

Danke für guten Antworten und Hilfe.
Wenn ich jetzt zusammenfasse
Glas ist gerissen so lassen oder neu wenn neu mit Loch oder ohne?
Düßenspitze neu oder gerade biegen? (Düsennadel Reinigungsspitze kaufen?)
Beidem oberen Kopfteil (wie heist das) ist ein Gewinde . Ich habe aber nichts zum dranschrauben. Ist richtig so?
Dichtung Einfüllstutzen neu? Dichtung aussen Pumpenventil neu? (Bleidichtung) Pumpenventil zerlegen? Dichtung innen neu? wenn ja welche?
Pumpenleder neu? Ist aber nicht von innen verschraubt.Wie kann ich das weckseln?
Muß ich das Exzenterteil zerlegen und da auch was erneuern?
Letztes Bild sind ja konische Passungen, also keine Dichtungen.

So viele Fragen von einem der bekloppt nach Perfektion ist.
Wie bei meinem anderen Hobby alte Stereos aufarbeiten und zum Laufen bringen.

Ich will auf keinen Fall nerven aber so sind die Rentner je oller je doller

Grüße Walter
von Trier an der Mosel


Re: Standard 2422
23. August 2022 19:33
Zitat
Glas ist gerissen so lassen oder neu wenn neu mit Loch oder ohne?
Du kannst versuchen, die Lampe damit zu betreiben. Sieht nicht schön aus, aber macht nichts. sollte es nochmal woanders reißen, ist es fällig. Mit Loch lässt sich die Lampe besser zünden, der Zugang zur Vorwärmschale ist bei den Standards sonst ziemlich friemelig.

Zitat
Düßenspitze neu oder gerade biegen? (Düsennadel Reinigungsspitze kaufen?)
Die müsste noch gehen, wenn man sie vorsichtig geradebiegt. Wenn sie dabei bricht, ist sie natürlich auch fällig.
Die Düse im Ultraschallbad mit Zitronensäure reinigen und vorher alte Verkokungen oder teerartige Rückstände mit Lösungsmittel, Natronlauge oder Hitze entfernen. Sonst ist die spitz-konische Nadelführung in der Düse nicht sauber und die Nadel verbiegt gleich wieder. Keinesfalls mit einem Standard-Bohrer ausräumen/nacharbeiten, die Schneidwinkel sind viel zu flach.

Zitat
Beidem oberen Kopfteil (wie heist das) ist ein Gewinde . Ich habe aber nichts zum dranschrauben. Ist richtig so?
Das ist das Gewinde vom Mischrohr, da kommt nichts drauf (außer der Mutter, die da schon sitzt). Mit den beiden Muttern (über und unter dem Blechteil) kann man den Abstand des Mischrohres zur Düse fest einstellen. Deines sieht aus, als wäre der Abstand sehr gering eingestellt (sollte im zusammengebauten Zustand ca. 12 mm zwischen Oberkante Düse und dem Rand des Mischrohres betragen)

Zitat
Dichtung Einfüllstutzen neu? Dichtung aussen Pumpenventil neu? (Bleidichtung) Pumpenventil zerlegen? Dichtung innen neu? wenn ja welche?
Dichtung Füllschraube (Viton) neu! Dichtung außen Pumpenventil (Bleiring) könnte noch gehen, aber besser neu. Pumpenventil zerlegen (nicht mit dem Schraubendreher in den unteren Schlitz, der bricht leicht aus!), gründlich reinigen und einen kleinen Viton-Propfen neu machen. Spannung/Hub der Feder prüfen.

Zitat
Pumpenleder neu? Ist aber nicht von innen verschraubt.Wie kann ich das weckseln?
Kannst erst mal das alte Fett mit Petroleum oder WD40 abwaschen, danach wieder gut weichkneten und mit Lederfett, Öl oder Vaseline einschmieren. Wenn es dabei reißt, ist es fällig. Am Ende der Pumpenstange sollte eine Mutter (im Kelch des Leders) sitzen, die muss ab, dann kann man es wechseln. Es sollte bei den Standards locker sitzen, auch wenn die Mutter festgezogen ist.

*EDIT* Ich habe gerade bei meiner 2422 nachgeschaut: Da ist keine Sechskantmutter im Kelch des Leders, sondern eine runde Scheibe mit zwei Abflachungen und Gewinde. Das Leder wird bei der 2422 zwischen den Scheiben fest geklemmt, bei anderen Standards aber nicht.

Zitat
Muß ich das Exzenterteil zerlegen und da auch was erneuern?
Erneuern eventuell nur die Stopfpackung in der Überwurfmutter. Aber nur dann, wenn sie immer undicht ist oder so verhärtet, so dass man den Excenter nur schwer drehen kann, wenn sie dichtet. Als Ersatz geht auch Teflonband, ist aber etwas fummelig, eine ausreichende Menge da hineinzubekommen. Ansonsten alles gründlich reinigen, auch von innen.

Zitat
Letztes Bild sind ja konische Passungen, also keine Dichtungen.
Am Vergaser (Tank-Anschluss, Verbindung Ober- zu Unterteil und am Excenter) sowie der Düse sind überall Metall-Dichtflächen. Ergo keine Kratzer oder Macken auf den Dichtflächen etc. und alles gut festziehen. Etwas piepelig ist die Lösung am Tank-Anschluss: bis man die gerade sitzen und trotzdem dicht hat, kann es schon spannend werden. Der Clip darf nicht zu eng anliegen, sonst rutscht die Überwurfmutter einseitig darüber und es zieht sich schief.

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.08.22 19:43.
Re: Standard 2422
23. August 2022 20:38
Hallo Martin

Na das ist ja mal ne Antwort. Du glaubst nicht wie froh Du mich machst jetzt alles richtig zu bewerkstellen.

Hab aber noch ein paar Erklärungsfragen

Zitat: gründlich reinigen und einen kleinen Viton-Propfen neu machen.

Was ist ein Viton-Propfen? kann ich den kaufen?

Zitat: Muß ich das Exzenterteil zerlegen und da auch was erneuern?

Erneuern eventuell nur die Stopfpackung in der Überwurfmutter.

Stoffpackung? was ist das? kann ich die Kaufen?

Ansonsten müßte ich das nach deiner SUPER-HILFE hinkriegen
Ich muß aber meine Arbeiten jetzt einstellen, da ich 2 Monate in Urlaub fahre. Danach werde ich sie dann hoffentlich hier vorstellen können.
Anbei noch ein paar Fotos vom geputzten Emaille der 2422, und zwei Petroleumlampen welche ich schon fertig habe (leider habe ich keine Fotos von vorher gemacht Zustand war grauenhaft)
Dann noch die Lampen welche noch warten.
Zu guter letzt noch ein Teilauszug meines zweiten Hobbys (Plattenspieler sebst gefertigt)

Grüße
Walter


Re: Standard 2422
24. August 2022 01:24
Hallo Walter, hier findest/siehst du einen vollständigen Dichtungssatz für die Petromaxen 827 (250 HK), 828 (350 HK), bzw. 829 (500HK). Einige Teile davon brauchst du nicht für deine Lampe da sie keine Schnellvorwärmung hat und auch der Vergaser anders am Tank verschraubt wird (#11, #90, #193, #229), aber vielleicht ist dir ja der Jürgen auch behilflich, die Teile zielgenau selektiv zu erwerben.

Zitat
Stoffpackung? was ist das? kann ich die Kaufen?
Die Excenterdichtung #108 (ganz in der Mitte zu sehen) wohnt in der Überwurfmutter, welche über die Achse des Handrades geschoben ist und wird mit dieser auf das Führungsteil der Achse gepresst, welche in das Vergaserunterteil geschraubt ist. Das nennt man "Stopfpackung", von "stopfen" wie "pressen".

Zitat
Was ist ein Viton-Propfen? kann ich den kaufen?
Der Vitonpropfen ist der weiche Bestandteil des Pumpenventileinsatzes #17, welcher als als unterstes Messing/Gummiteil ganz rechts zu sehen ist.

Zitat
Ich muß aber meine Arbeiten jetzt einstellen, da ich 2 Monate in Urlaub fahre.
...so schön hätte ich es auch gerne mal. Aber damit muss ich noch ein paar Jahre warten, bis ich in Rente bin (hoffentlich).

Schöne Geräte, ich habe hier als "PC-Lautsprecher" einen Receiver BASF D-6160 (Hergestellt von Matsushita Anfang der 1980er), und dazu noch ein paar Monitore STE-C5 von Fisher. Mein Plattenspieler ist ein Technics SL-QX300 mit quartz-gesteuertem Direktantrieb. Alles auch nicht mehr ganz zeitgemäß, läuft/klingt aber immer noch super.

Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Standard 2422
24. August 2022 17:41
Hallo Martin

Bin jetzt soweit, alles zerlegt und in den verschiedenen Reinigungssaucen zum Säubern gelegt.
Die Excenterdichtung "Stopfpackung" war schon knüppelhart.Bin schon ne halbe Stunde am pideln und mit einem Bohrer per Hand aufbohren, ohne natürlich das Gewinde zu beschädigen, liegt jetz mal in Petroleum um die Gewindegänge frei zu bekommen.Oder hast du ne bessere Idee?
Morgen noch, aber dann Koffer packen und ab.
Deine Computerstereo ist ja schon nicht übel (good old Hifi) für Spiele (Dungeon Keeper)usw. bestens geeignet. Matsushita ist ja National-Panasonic mit den Marken Technics,Aiwa und soweiter. Ich vermute mal das war Aiwa.

beste Grüße
Walter
Re: Standard 2422
24. August 2022 20:35
Hallo Walter,
Zitat
liegt jetz mal in Petroleum um die Gewindegänge frei zu bekommen.Oder hast du ne bessere Idee?
Ich nehme auch meistens einen Bohrer, um das Gröbste herauszubekommen, die Feinarbeit dann mit einem passenden Gewindebohrer und zuletzt mit einer Reißnadel. In Petroleum einlegen hilft nicht wirklich, denn wenn es so wäre, würde es sich ja auch im Betrieb auflösen.

Viel Spaß beim Packen und der Reise,
Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Re: Standard 2422
22. November 2022 17:07
Hallo alle zusammen
Hallo Martin

Mein langer Urlaub ist zu Ende (war schon fast wie Auswandern). Viel Strom, Wasser und Heizöl gespart.

Bin jetzt wieder mit der Lampe dran und kurz vor dem Zusammenbauen.Schon fast zu Schade sie zu Betreiben.
Aber so weit bin ich noch nicht.
Habe auch den von Martin vorgeschlagenen Dichtungsatz ein neues Pumpenleder und Glas gekauft.
Obwohl ich nicht alle Teile des Dichtungssatzes brauche.
Ich hoffe auf den Bildern sind alle Teile vorhanden und ich habe keins verschlunzt.
Jetzt habe ich noch eine Frage zum Zusammenbau der Vergaserkonstruktion.
Ich nehme mal an wenn die Einkerbung des Regelrades nach oben zeigt, das auch die Düsennadel in der Düse nach oben steht.
Also geschlossen und kein Gas kann durchströmen. Richtig so?
Im Zustand vor der Zerlegung (habe zum Glück viele Fotos gemacht) war die Düse ganz reingedreht und ich habe an der Exzenteraufnahme auch die Einstellung nicht verändert.
Dann
Zitat Martin
----------------Das ist das Gewinde vom Mischrohr, da kommt nichts drauf (außer der Mutter, die da schon sitzt). Mit den beiden Muttern (über und unter dem Blechteil) kann man den Abstand des Mischrohres zur Düse fest einstellen. Deines sieht aus, als wäre der Abstand sehr gering eingestellt (sollte im zusammengebauten Zustand ca. 12 mm zwischen Oberkante Düse und dem Rand des Mischrohres betragen)-------------
Dann werde ich also auch die 12mm einstellen
So dann bedanke ich mich schonmal für die super Hilfe und melde mich dann nach dem Zusammenbau und in Betriebnahme.


Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 14 plus 4?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook