Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas

Forum Petroleum

---- Die Diskussionsplattform rund um alles was glüht, brennt oder qualmt ----

seit 2000 - Das Original - ehemals "Petromaxforum"
· kompetent und unterhaltsam ·

Petroleum - Benzin - Spiritus - Karbid - Gas
21. Großes Lampentreffen an Fronleichnam, 03.06. bis 06.06.2021 in Lingerhahn (Hunsrück) (PDF Download)

| Hinweis zu den Inhalten |   | Hilfe |   | MÄXCHEN |  
|Gerätesteckbriefe und Who is Who |   |Collectors-Map |   Fotos der Treffen : | 1. | | 2. | | 3. | | 4. | | 5. | | 6. | | 7. | | 8. | | 9. | | 10. | | 11. | | 12. | | 13. | | 14. | | 15. | | 16. | | 17. | | 18. | | 19. | | 20. |



Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche
Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
geschrieben von Mandragora officinales 
Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
30. Juli 2020 14:24
Hallo zusammen,

Bei einem kleinen Treffen mit Mitgliedern des Forums konnte ich nun zum erstenmal einige von Euch persönlich kennenlernen. Das Treffen war in jeder Hinsicht sehr schön und hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Jörg hat mir einige Unterlagen zu den DDR-Starklichtlaternen gezeigt. Von denen mit grün lackiertem Tank habe ich ja einige in meiner Sammlung. Dank Jörg 's Unterlagen konnte ich nun endlich die Herkunft einiger verbauter Teile aufklären.

1.)Das rote Fibre-Handrad an manchen MEWA' s. Diese Handräder stammen von den alten HASAG-Spirituskochern. Es gibt da 2 leicht unterschiedliche Größen.
2.)Der dünne gewölbte Pumpenknopf aus Messing derselben Laterne stammt von den 200 HK Petromax Vorkriegslaternen. Nur das Gewinde mußte damals mit M5 nachgeschnitten werden.
3.)Die schwarzen Bakelite Handräder ohne Nase stammen von den Hasag Vorkriegslaternen No52 und von den Türchen der Polarlampen.

Mit freundlichem Gruß, Reinhard


Re: Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
30. Juli 2020 17:33
Hallo Reinhard,

schön dass es Dir bei mir gefallen hat!
Um Deine bildlichen Informationen zu ergänzen habe ich die erste der Inventuren was
die Petromax Teile unter dem Dach des VEB Leipziger Werke angeht mal in eine
pdf umgewandelt.
Ohne Deinen Blick fürs Detail wäre diese Information evtl. untergegangen. Danke Dir!

Viele Grüße
Jörg
Dokument3.pdf
Re: Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
31. Juli 2020 15:22
Moin Jörg,
das ein beeindruckender Fund!

Vielen Dank fürs Zeigen!

Viele Grüße aus Schleswig-Holstein
Leo

Meine Sammlung: 500hk.de
Re: Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
31. Juli 2020 17:47
Hallo zusammen,
das unterstreicht immer mehr, dass man gerade bei den Lampen aus DDR-Produktion nicht nach dem Augenschein der technischen Weiterentwicklung gehen kann. Da wurde eben das "verwurstet" was gerade da war.
Mich erstaunt, welche Mengen an Teilen da noch waren, und dass im Lager der RFT offenbar auch noch Hasag-Teile zu finden waren. Bisher war ich davon ausgegangen, dass die RFT in Berlin das Werk von E&G beerbt hatte.Und HASAG war ja in Leipzig...
Gruß aus dem Urlaub
Martin
>>>Edit sagt: Autokorrektur ist manchmal nicht so gut... Vornehm ausgedrückt!

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.20 17:50.
Re: Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
04. August 2020 10:15
Dank Jörg, Reinhard,

Wo bedeutet R F T ?

Leuchtende gruss,

Wim van der Velden
[www.petromax.nl]

....... It's light Jim but not as we know it .......
Andy K
Re: Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
04. August 2020 11:12
Re: Herkunft von MEWA-Teilen aufgeklärt
04. August 2020 20:03
Zitat
Wim van der Velden
Wo bedeutet R F T ?
Sorry, ich hätte mich präziser ausdrücken sollen: Die ehemalige "Ehrich & Graetz AG" (ab 1942 "Graetz AG") in Berlin SO36 (Treptow) existierte unter diesem Namen noch bis 1949 und wurde dann in die Firma "RFT Graetz Berlin VEB" umgewandelt. 1950 hieß es dann "VEB Fernmeldewerk Treptow", und die Produktion von Kochern und Lampen wurde sukzessive aufgegeben und nur noch elektrotechnische Erzeugnisse wurden produziert.
Gruß, Martin

-----
No electrons were harmed in the posting of this message, although several might have been accelerated against their collective will.
Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Anhänge:
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden: jpg, gif, pdf, bmp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als: 800 KB
  • 6 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden

Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 16 plus 5?
Nachricht:

Petroleumlampen hytta.de Infos Petroleumlampen Hytta Facebook
Zylinder, Dochte, Schirme, Zubehör
großes Lager, schnelle Lieferung
lampen.hytta.de
Alte Kataloge, Prospekte,
Auszüge aus Büchern und Broschüren
info.hytta.de
Stuga-Cabaña News - hytta.de -
jetzt auch bei Facebook und Twitter
hytta.de/facebook